Laden Video-Player ...

Viel mehr LKW: Verkehrsaufkommen wieder so hoch wie vor der Corona-Krise

Viele Autofahrer in Belgien haben es bereits gemerkt: Das Verkehrsaufkommen in unserem Land ist inzwischen wieder so dicht, wie vor der Corona-Krise. Auffallens ist hierbei auch, dass wieder besonders viele Lastwagen unterwegs sind. Unser Video zeigt einen Abschnitt am Antwerpener Ring, wo fast nur LKW unterwegs sind. Inzwischen zieht die Wirtschaft wieder an und die Produktion braucht Transporte.

Zwei Gründe führt das flämische Verkehrszentrum an, um das sehr hohe Verkehrsaufkommen zu erklären. Zum einen gilt Reisen mit dem eigenen Wagen aktuell als Corona-sicher und zum anderen zieht die Wirtschaft wieder an. Die Industrie produziert auf vollen Touren und braucht Nachschub an Bauteilen und die Zulieferfirmen liefern, was das Zeug hält. Und die fertigen Produkte müssen ebenfalls ausgeliefert werden.

Doch hier kommt ein weiteres Problem hinzu. Viele Waren und Güter, die in Belgien bzw. in Europa auf den Markt kommen, werden in China hergestellt und mit Schiffen in Containern hierhergebracht. Von dort aus aber stocken die Lieferungen, u.a. wegen eines weltweiten akuten Containermangels. Das bedeutet, dass viele europäische Importeure Vorräte anlegen, wenn Schiffe aus Asien anlegen.

Transport-Ökonomen gehen davon aus, dass sich dieser Trend bis Anfang 2022 zeigen wird und dass deshalb auch das Verkehrsaufkommen im Frachtverkehr hoch bleiben wird. Klar ist, dass das in Belgien weiter für Staus sorgen wird, denn von den hiesigen Häfen in Antwerpen und Zeebrügge aus, gehen viele Waren und Güter ins Inland weiter bzw. werden diese in Richtung anderer europäischer Länder transportiert. 

"Jedes 5. Fahrzeug auf dem Antwerpener Ring ist ein LKW"

Das flämische Verkehrszentrum registrierte dieses Jahr je nach spezifischem Zeitraum 5 bis 13 % mehr Lastwagen im hiesigen Straßennetz. Alleine auf dem Antwerpener Ring sind im laufenden Jahr rund 20 % der registrierten Fahrzeuge Lastwagen. Davon sind wiederum mehr als die Hälfte ausländische LKW, die Belgien nur als Transitland nutzen. Ein Viertel dieser Lastwagen sind unterwegs zum Hafen von Antwerpen oder haben diesen Verlassen.  

Auf dem Antwerpener Ring

Meist gelesen auf VRT Nachrichten