Laden Video-Player ...

Im Juni und August wurden in Belgien 1.250.000 kostenlose PCR-Tests beantragt und gewährt

In den vergangenen beiden Sommermonaten Juli und August haben rund 1.250.000 Bürger unseres Landes einen der von der belgischen Bundesregierung zur Verfügung gestellten kostenlosen PCR-Tests beantragt. In den meisten Fällen handelte es sich dabei um Landsleute, die im Urlaub ins Ausland reisen wollten und einen solchen Test benötigten, weil sie noch nicht oder noch nicht vollständig geimpft waren.

Doch nicht nur bei Reisen oder Ausflügen ins Ausland waren solche PCR-Tests notwendig. Auch bei einigen größeren Veranstaltungen in Belgien selbst waren positive Testresultate erforderlich, wenn die Besucher noch nicht oder noch nicht vollständig gegen das Coronavirus Covid-19 geimpft waren.

Auffallend war dabei, dass rund 30 % der Antragssteller letztendlich diesen PCR-Test nicht genutzt haben, auch wenn sie ihn beantragt hatten.

Andere Personen reichten die zwei von der Regierung pro Person zur Verfügung gestellten möglichen kostenlosen Tests nicht aus, denn etwa 240.000 Bürger unseres Landes hatten noch einen PCR-Test nötig, den sie selbst bezahlen mussten (55 € Maximalpreis. Für PCR-Schnell- oder Anti-Allergentests mit Resultat innerhalb von 30 Minuten waren 120 € fällig). 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten