Die belgischen Krankenhäuser müssen doch keine 25 % ihrer Betten für Corona-Patienten vorsehen

Die Krankenhäuser in Belgien müssen dann doch nicht auf die Corona-Phase 1A umschalten, die eigentlich verlangt, dass 25 % der jeweiligen Intensivbetten für Corona-Patienten bereitgehalten werden muss. Angesichts der sich in Grenzen haltenden Zahl von neuen Corona-Patienten, die in Kliniken eingeliefert werden müssen, wird auf diese Maßnahme, die eigentlich in dieser Woche in Kraft treten sollte, verzichtet.

Dies meldet die flämische Wirtschaftszeitung De Tijd. Inzwischen wurde diese Meldung von Seiten des Bundesgesundheitsministeriums bestätigt. Letzte Woche hatten die Experten des Hospital & Transport Surge Capacity Comité (HTSC) beschlossen, dass die belgischen Krankenhäuser im Laufe dieser Woche auf die Phase 1A umschalten müssen.

In der vergangenen Woche stieg die Zahl der Einlieferung von Corona-Patienten und die entsprechende Belegung der IC-Betten in den Kliniken plötzlich stark an und die Gesundheitsbehörden gingen angesichts des Schulbeginns am 1. September davon aus, dass mehr Menschen ins Krankenhaus kommen würden.

Die Krankenhausverwaltungen und die Mediziner in den Kliniken waren davon nicht begeistert, denn sie hielten es für seltsam, 500 der insgesamt belgienweiten 2.000 Intensivbetten freihalten zu müssen, während nur rund 200 dieser Betten mit Corona-Patienten belegt waren. 

Die Krankenhäuser sind zudem gerade dabei, den Behandlungsrückstand für „normale“ Patienten aufzuholen und auch aus diesem Grunde folgte Protest gegen die Phase 1A.

Doch soweit, dass wieder Behandlungen ausgesetzt oder verschoben werden müssen, kommt es dann doch nicht. In einer Mitteilung lassen die Experten des HTSC jetzt wissen, „dass angesichts des stabilen Trends (der Krankenhauseinlieferungen (Red.)) im Vergleich zur vergangenen Woche und der sehr schwierig vorherzusagenden epidemiologischen Situation, das HTSC urteilt, die generische Umschaltung auf Phase 1A zeitlich aufzuschieben.“

Das Hospital & Transport Surge Capacity Comité teilt weiter mit, die Situation zu beobachten und gegebenenfalls darauf zu reagieren. Steige die Zahl der neuen Corona-Patienten in den Krankenhäusern signifikant, dann müsse man trotzdem auf Phase 1A hochschalten… 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten