stad Leuven

Leuven bereit für die Radweltmeisterschaften am kommenden Wochenende

In der Universitätsstadt Leuven (dt.: Löwen)  laufen die Vorbereitungen für die Radweltmeisterschaften vor, die am kommenden Wochenende in der Hauptstadt von Flämisch-Brabant stattfinden werden, auf Hochtouren.

Die Polizei von Leuven arbeitet bereits seit einem Jahr an den Vorbereitungen.  "Die Organisation der Weltmeisterschaft wurde intern, aber auch mit externen Partnern, den städtischen Behörden, der Feuerwehr und anderen besprochen.  Wir sind auf fast alles vorbereitet", sagt Marc Vranckx von der Polizei Leuven. 500 Polizisten werden am Sonntag, dem 26. September, im Einsatz sein.

Die Polizei hat sogar eine Alternativroute für den Fall ausgearbeitet, dass die reguläre Route durch einen Brand oder eine Naturkatastrophe beeinträchtigt wird. "Wir sind bereit, die Route zu räumen.  In einem Worst-Case-Szenario können wir die Route sehr schnell ändern.  Ein Dutzend verschiedener Optionen stehen bereit.  Sie können sehr schnell umgesetzt werden."

Während des viertägigen Festes sind zwei Kommandoeinheiten im Einsatz: "Eine Kommandoeinheit wird ausschließlich von der Polizei betrieben.  Sie ist für die öffentliche Ordnung und die Bewältigung von Menschenansammlungen zuständig und wird die Staus koordinieren.  Die Feuerwehr und andere Rettungsdienste, die Stadtverwaltung, die Bus- und Bahnunternehmen sind an der zweiten Kommandoeinheit beteiligt."

Meist gelesen auf VRT Nachrichten