15-Jähriger stirbt nach Messerstecherei in Oostkamp: 11 Jugendliche werden verhört

Am Freitagabend ist in Oostkamp (Provinz Westflandern) ein 15-jähriger Junge niedergestochen worden. Er soll auf einer Geburtstagsfeier von einem anderen jungen Mann getötet worden sein. Die Polizei soll 11 Jugendliche zum Verhör mitgenommen haben. Die Staatsanwaltschaft von Brügge will sich vorläufig nicht äußern. 

Der Vorfall ereignete sich gegen 21.30 Uhr im Stadtteil Nieuwenhove in Oostkamp. Ein 19-Jähriger soll auf seiner Geburtstagsparty einen 15-Jährigen erstochen haben. Die Staatsanwaltschaft will nur bestätigen, dass ein gewaltsamer Tod stattgefunden hat und dass "Verhaftungen vorgenommen wurden. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Auf Wunsch des Ermittlungsrichters können zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Auskünfte erteilt werden". 

Den Informationen von VRT NWS zufolge flohen die Anwesenden nach dem tragischen Vorfall. Der Junge starb auf der Straße. Wiederbelebungsversuche waren vergebens.

Nur zwei Personen blieben unter Schock am Tatort und warteten auf die Polizei. Später kamen andere Zeugen zurück an den Tatort. Auch sie wurden zum Verhör mitgenommen.   

Der Grund für die Messerstecherei und wer die Jungen waren und ob sie sich kannten, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft soll am Samstagnachmittag weitere Informationen liefern. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten