James Arthur Photography

Fünfmal mehr Impftermine in Wallonien nach Ankündigung der Covid Safe Ticket-Pflicht

Nach der Ankündigung der Ausweitung der Vorzeigepflicht ds Covid Safe Tickets in Wallonien wurden dort innerhalb von 24 Stunden 4.000 Impftermine vergeben. Das ist fünfmal mehr als der übliche Durchschnitt von 800 pro Tag. Dies gab die wallonische Gesundheitsministerin Christie Morreale (PS) bekannt. Ab Mitte Oktober muss in Wallonien das Covid Safe Ticket in der Gastronomie, in Nachtclubs, in Fitnessstudios und bei Veranstaltungen gescannt werden, bevor ein dort ein Besuch möglich ist. Wer nicht geimpft, genesen oder getestet ist, wird nicht mehr eingelassen!

Am Donnerstag erklärte die wallonische Regierung, dass sie die Verwendung des Corona-Passes (Covid Safe Ticket) ausweiten wird. Mit diesem Ticket können Sie nachweisen, dass Sie geimpft wurden, sich kürzlich von COVID-19 erholt haben oder negativ getestet wurden. Ab Mitte Oktober müssen Sie in der südbelgischen Wallonie das Covid Safe Ticket in der Gastronomie, in Nachtclubs, in Fitnessstudios und bei Veranstaltungen vorzeigen, bevor Sie eingelassen werden.

"In einem Umfeld, in dem alle geimpft sind, ist dann der Schutz einfach besser", erklärte der wallonische Ministerpräsident Elio Di Rupo (PS). "Wir wollen auch Menschen dazu bringen, darüber nachzudenken, ob es nicht doch besser wäre, sich impfen zu lassen.

Die Ankündigung vom Donnerstag scheint bereits Wirkung zu zeigen. Innerhalb von 24 Stunden wurden 4.000 Impftermine vereinbart. Das ist fünfmal mehr als der Durchschnitt von 800 Terminen pro Tag, sagt Gesundheitsministerin Christie Morreale (PS). "Außerdem haben uns die Impfstellen berichtet, dass am Donnerstagnachmittag und am Freitag viele Menschen auch ohne Termin kamen, um sich impfen zu lassen."

Bevölkerung noch besser schützen

Die Ergebnisse der vorübergehend eingerichteten Impfangebote an Universitäten, Hochschulen und in bestimmten Gemeinden seien ebenfalls "ermutigend", sagte er. Zwischen Montag und Freitag wurden dort in Namür, Luxemburg, Mons und Verviers 5.000 Anmeldungen registriert.

"Das Covid Safe Ticket ist ein Instrument, um die Bevölkerung noch mehr zu schützen, ein Instrument, das eine Rückkehr zur Normalität ermöglicht, um gemeinsam wieder normal leben zu können und aus dieser Gesundheitskrise herauszukommen", sagt Morreale. "Es ist sehr positiv zu sehen, dass die Ankündigung in nur 24 Stunden bereits eine solche Auswirkung auf die Durchimpfung in Wallonien hatte. Ich hoffe, dass sich dieser positive Effekt in den kommenden Wochen und Monaten fortsetzen wird."

Die wallonische Regierung hält sich an die Regeln der Region Brüssel. Auch dort wird die Verwendung des Covid Safe Tickets im Laufe des kommenden Monats ausgeweitet. Sowohl Wallonien als auch Brüssel betonen, dass diese Maßnahme nur vorübergehend ist, und zwar bis Ende dieses Jahres. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten