DH

Eupen und Antwerp führen die Tabelle an - Standard entlässt Trainer Mbaye Leye

Die AS Eupen (Foto) gewann am Sonntag mit 3:2 gegen Racing Genk und Antwerp FC besiegte AA Gent mit 1:0. Damit haben beide Mannschaften 20 Punkte aus 10 Spieltagen auf dem Konto und führen die Tabelle in der ersten belgischen Fußball-Liga an. Während Aufsteiger RFC Seraing aus Lüttich Zulte Waregem mit 5:1 zerlegte, entließen die Lokalrivalen von Standard nach dem Desaster in Mechelen am vergangenen Freitag ihren Trainer Mbaye Leye.

Racing Genk hat nach dem verlorenen Europa League-Spiel gegen Dynamo Zagreb letzte Woche auch in der eigenen Liga einen Stoß gegen den Bug bekommen. Die Limburger gaben am Spielende eine 1:2-Führung aus der Hand und unterlagen gegen die nach der Roten Karte für Amat eine Zeit lang in Unterzahl spielenden Eupener am Ende mit 3:2.

Kristian Thorstvedt erzielte in der 11. Minute die Führung für die Gäste aber Smail Prevljak konnte 5 Minuten später ausgleichen. In der 71. Minute traf Ike Ugbo zur erneuten Genker Führung, doch es war wieder Prevljak, der eine Viertelstunde danach wieder ausglich. Und in der Nachspielzeit sorgte Jonathan Heris mit seinem 3:2 für die Entscheidung.

Genk-Coach John van den Brom war nach dem Spiel echt sauer: „Ich schäme mich für dieses Resultat. Das ist echt inakzeptabel.“ Eupens Trainer Stefan Krämer hingegen war zufrieden: „Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. (…) Nach der Pause war es nicht mehr so gut und Genk war deutlich besser.“ Krämer grölte am Ende mit den Fans seiner Mannschaft mit (siehe Video).

(Lesen Sie bitte unter dem Video weiter)

Laden Video-Player ...

Die beiden anderen Spiele von Sonntagabend

Der RFC Antwerp hat am Sonntagabend mit 1:0 gegen AA Gent gewonnen. Das einzige Tor der Partie erzielte Michael Frei in der 78. Minute. Frei hat damit zum sechsten Mal infolge das entscheidende Tor für seine Mannschaft erzielt. Allerdings zeigte Gent kein wirklich schlechtes Spiel, doch nach der Roten Karte für einmal mehr Tsjakvetadze war die Luft raus. Gent muss zulegen, denn nach 10 Spieltagen stehen die „Buffalos“ tief in der zweiten Tabellenhälfte.

Der RFC Seraing sorgte indessen für einen rasanten 5:1-Sieg gegen Zulte Waregem. Georges Mikautadze traf alleine dreimal und zwar in der 8. in der 71. und in der 81. Minute. Zwischendurch erzielten aber auch Ablie Jallow und Youssef Maziz jeweils einen Treffer. 

In der 66. Minute sorgte Jelle Vossen zwar für den Ehrentreffer für Zulte, doch dieser Treffer änderte an der schweren Niederlage gegen den Aufsteiger aus dem Lütticher Industriebecken nichts mehr.

Stand der Dinge

Damit Übernehmen die AS Eupen und „Great Old“ Antwerp mit 20 Punkten aus 10 Spielen die Führung vor Union Saint-Gilloise und Club Brügge mit jeweils 19 Zählern. 

Dahinter folgt Genk mit 17 Punkten nach der gegen Eupen verpassten Tabellenführung vor Mechelen und Anderlecht (je 16 Punkte). 

Weit abgeschlagen dahinter findet sich Standard Lüttich auf Rang 12 mit 13 Punkten und ohne Trainer (Mbaye Leye wurde nach dem 3:1-Randaledesaster in Mechelen am Freitag entlassen) vor Aufsteiger Seraing mit 12 Zählern. 

14. ist Gent vor Zulte. Beerschot hält weiter die Rote Laterne mit nur 2 Punkten aus 10 Spielen.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten