Laden Video-Player ...

Volvo Cars in Gent: Der erste C40 Recharge läuft vom Band

Bei Volvo Cars in Gent ist im Beisein von Premierminister Alexander De Croo (Open VLD) am Donnerstag der erste PKW vom Typ C40 Recharge vom Band gelaufen. Dieses Fahrzeug ist ein vollständig mit Elektrizität betriebenes Fahrzeug. Das Fahrzeug ist das zweite E-Auto von Volvo. Der schwedische Autobauer will ab 2030 nur noch elektrische PKW herstellen. Für die belgische Hafenstadt Gent ist Volvo ein wichtiger Arbeitgeber.

Premier De Croo durfte als erster mit dem neuen Volvo C40 fahren. Dieses Recharge genannte Auto hat eine Reichweite von rund 420 km mit einer elektrischen Ladung und kostet in der Basisversion rund 60.000 €.

Dass auch dieses Volvo-Modell in Gent produziert wird, ist für das Werk im dortigen Hafen eine gute Nachricht. Dort arbeiten derzeit rund 6.500 Mitarbeiter. Stefan Fesser, der CEO des Genter Volvo-Werks, sagte gegenüber VRT NWS, dass dieses Modell für weitere Arbeitsplätz am Standort sorgen werde: „Dieses neue Auto bedeutet für uns, dass wir in den kommenden sechs Monaten 500 zusätzliche Arbeitskräfte einstellen können. Wir können unsere Kapazität jetzt weiter steigern. Das werden wir auch machen und sorgen damit für sichere Arbeitsplätze hier in Gent.“

Genau das wollte der belgische Regierungschef hören, doch die Politik müsse dazu auch die Rahmenbedingungen schaffen. Premier De Croo sagte im Rahmen seines Besuchs bei Volvo in Gent: „Die große Herausforderung ist heute, die Stellen, die hier geschaffen werden, auch zu besetzen. Das ist eine Priorität in den Haushaltsberatungen, die gerade laufen. Wir kann man dafür sorgen, dass die Leute schneller zu einem Job wie diesem geführt werden können? Wie kann man dafür sorgen, dass es attraktiver wird, so etwas zu machen?“ De Croo sagte weiter, dass „wir im State of the Union erklären, wie wir das machen!“ 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten