Laden Video-Player ...

Wie steht es um das Verhältnis zwischen der Jugend und der Polizei?

Der flämische Jugendrat will etwas an Misstrauen zwischen jungen Menschen und der Polizei unternehmen. Sowohl in Flandern, als auch in Brüssel ist das Verhältnis angespannt. Ein Problem ist zum Beispiel das Thema Polizisten im Einsatz mit Handys zu filmen. Junge Leute wollen sich so gegen die Polizei absichern und Beweise sammeln, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen.

Eine Umfrage in der Brüsseler Region hatte kürzlich ergeben, dass 4 von 5 Jugendlichen ein ungutes Gefühl entwickeln, wenn sie mit der Polizei zu tun bekommen. Um diese Angst und das Misstrauen anzugehen, hat der Jugendrat im belgischen Bundesland Flandern einen Katalog mit 31 Empfehlungen für beide Seiten ausgearbeitet. Darin wird u.a. festgehalten, wie junge Leute eine Klage nach mutmaßlicher Polizeigewalt einreichen können und über Rechte und Pflichten beim Filmen von Polizeieinsätzen.

Die Tatsache, dass Jugendliche Angst vor und Misstrauen gegen die Polizei haben, ist für die Polizei nichts neues. In den verschiedenen Polizeizonen in Brüssel wird erkannt, dass es in dem einen oder anderen Korps auch Polizisten gibt, die direkt und unmittelbar hart gegen Jugendliche vorgehen, was das Ansehen der gesamten Polizei durchaus abträglich ist.

Tatsache ist aber auch, dass nicht selten bei durchaus berechtigten Protesten aller Art gewaltbereite Jugendliche gezielt gegen die Polizei vorgeht. So entwickeln sich die Ansichten langsam aber sicher auseinander. Das ist in anderen Städten genauso und beschränkt sich nicht auf Brüssel, wo das Thema jedoch oftmals den Alltag bestimmt. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten