arie kievit

Im Schnitt und pro Tag 57 Aufnahmen wegen Corona, 195 Patienten auf Intensivstation

Zwischen dem 1. und 7. Oktober wurden im Schnitt und pro Tag 57 Presonen mit einer Corona-Infektion in ein belgisches Krankenhaus eingeliefert. Das entspricht einem Anstieg von 6 Prozent gegenüber dem vorherigen Berichtszeitraum. 195 Patienten mit einer Corona-Infektion werden zurzeit auf einer Intensivstation behandelt. Da geht aus den Erhebungen des belgischen Gesundheitsamts Sciensano am Freitag hervor. 

Insgesamt liegen noch 733 Corona-Patienten in belgischen Krankenhäusern, davon werden 195 intensivmedizinisch betreut. 

Zwischen dem 28. September und dem 4. Oktober starben im Schnitt 7 Personen pro Tag im Zusammenhang mit dem Corona-Virus, was einem Rückgang von 18 Prozent gegenüber dem vorangegangenen sieben-Tage-Zeitraum entspricht. Die Gesamtzahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie in Belgien beträgt jetzt 25.665. 

Zwischen dem 28. September und dem 4. Oktober haben sich im Schnitt pro Tag 1.913 Personen in Belgien mit dem Corona-Virus (+1 Prozent) infiziert

Wie in den vergangenen Wochen sind die Indikatoren für die Epidemie in Belgien weitgehend stabil, so Steven Van Gucht, Virologe und Sprecher von Sciensano: "Das ist eine positive Nachricht für diesen Zeitraum, da der Unterricht in den Hochschulen wieder begonnen hat, das Wetter eher kalt und damit günstig für die Virusverbreitung war und einige Beschränkungen aufgehoben wurden", fügte er hinzu. 

In Brüssel ist die Zahl der Infektionen um 10 Prozent gesunken, in Lüttich um 9 Prozent. In der deutschsprachigen Gemeinschaft hingegen sind die Infektionszahlen um 18 Prozent gestiegen. 

Zwischen dem 28. September und dem 4. Oktober haben sich im Schnitt pro Tag 1.913 Personen infiziert. Seit dem Ausbruch der Pandemie in Belgien wurden mehr als 1,3 Millionen Corona-Infektionen diagnostiziert. 

Zurzeit werden im Schnitt pro Tag 44.400 Tests durchgeführt, wobei die Positivitätsrate bei 4,7 Prozent liegt. Die Reproduktionsrate des Virus liegt derzeit bei 0,99. Wenn der Wert unter 1 liegt, verlangsamt sich die Epidemie. Die Inzidenz, die die Zahl der Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner angibt, liegt für einen zweiwöchigen Zeitraum bei 232

87 Prozent der Erwachsenen in Belgien haben mindestens eine Dosis des Impfstoffs erhalten. 73 Prozent der Erwachsenen sind vollständig geimpft. 

Die aktuellsten Statistiken über Infektionen, Todesfälle und Krankenhausaufenthalte werden vom belgischen Gesundheitsinstitut Sciensano erfasst und veröffentlicht. 

Zahlen über die Anzahl der gelieferten Impfstoffe und über die verabreichten Impfungen werden von der belgischen Arzneimittelagentur (FAMHP, Federal Agency for Medicines and Health Products) und von Sciensano erfasst und veröffentlicht.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten