Laden Video-Player ...

WRC Rallye Spanien 2021: Deutschsprachiger Ostbelgier Thierry Neuville siegt

Unser Landsmann, Hyundai-Pilot Thierry Neuville (Foto), hat am Sonntagvormittag die Rallye Spanien 2021, den elften und vorletzten Lauf zur Weltmeisterschaft, souverän gewonnen. Damit wiederholte er seinen Erfolg aus dem Jahr 2019. Mit Siegen bei zehn der insgesamt 17 Wertungsprüfungen hatte der Belgier am Sonntag im Ziel der Asphaltrallye 24,1 Sekunden Vorsprung vor Elfyn Evans (Toyota).

Neuville kämpft zwar nicht mehr um den Weltmeistertitel, aber er verleiht seiner Saison mit seinem zweiten Sieg nach der Rallye Ypern neuen Glanz. Vor der letzten Wertungsprüfung war es etwas angespannt, da sein Hyundai nicht ansprang, aber das Problem wurde gerade noch rechtzeitig gelöst.

"Ich bin froh, dass ich im Ziel dabei bin. Es war ein hartes Wochenende, aber wir haben sehr hart gekämpft. Wir hatten einen guten, sauberen Lauf und bis kurz vor Schluss war alles perfekt", sagt Neuville. Neuville feierte seinen zweiten Saisonsieg und den insgesamt 15. seiner WRC-Karriere.

Der Brite Evans wurde Zweiter, Sébastien Ogier Vierter und führt ein Rennen vor Schluss immer noch die WM-Wertung an.

Nur Evans kann Ogier noch gefährlich werden, da beide für Toyota fahren. Die Weltmeisterschaft endet in einem Monat mit der Rallye Monza in Italien.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten