Laden Video-Player ...

Brüssel: EU-Regierungschefs verabschieden sich von Bundeskanzlerin Angela Merkel

Es ist - vielleicht - das letzte Mal, dass die deutsche Bundeskanzlerin Merkel an einem europäischen Gipfel der Regierungschefs teilnahm. Merkel kam vor 16 Jahren zum ersten Mal nach Brüssel; dies ist ihr 107. Gipfel. Deshalb wurde gestern Abend ein Gruppenfoto aller Regierungschefs gemacht, das sie als Souvenir mit einem Autogramm ihrer Kollegen erhalten wird.

Bei einer kleinen Abschiedszeremonie wurde am Freitagvormittag ein rund zweiminütiges Video mit Gipfelszenen aus den vergangenen 16 Jahren gezeigt. Neben vielen anerkennenden Worten hat die Kanzlerin auch einige Geschenke erhalten, unter anderem eine Skulptur des Europagebäudes. Dieses ist seit 2017 der Hauptsitz des Europäischen Rates und des Rates der EU

Charles Michel, der belgischen EU-Ratspräsident scheute zum Abschied die großen Worte nicht. Merkel habe an 107 Gipfeln von bisher 214 teilgenommen. "Du bist ein Monument", sagte der Belgier. Ein EU-Gipfel ohne Merkel sei wie Rom ohne den Vatikan oder Paris ohne den Eiffelturm.Ihre Weisheit werde insbesondere in komplexen Zeiten fehlen. Michel lobte zudem Merkels "Nüchternheit und Einfachheit".

Ganz sicher ist es unterdessen nicht, dass der noch bis Freitagnachmittag laufende EU-Gipfel wirklich der letzte mit Merkel ist. Sollte der Zeitplan der Koalitionsverhandlungen in Berlin aus dem Ruder laufen, könnte die deutsche (Noch)Kanzlerin zum nächsten Treffen Mitte Dezember doch noch einmal nach Brüssel zurückkehren.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten