Zum ersten Mal seit Juni mehr als 1.000 Covid-Patienten in belgischen Krankenhäusern

Die Corona-Zahlen in unserem Land steigen weiter an. Derzeit gibt es durchschnittlich 3.600 bestätigte Infektionen pro Tag, 60 Prozent mehr als vor einer Woche. Auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen und die Zahl der Todesfälle nimmt zu. Derzeit befinden sich 1.032 Corona-Patienten im Krankenhaus. Am 18. Oktober wurde die höchste Zahl von Infektionen seit dem letzten Jahr verzeichnet. 

  • In der Woche vom 12. bis 18. Oktober wurden täglich durchschnittlich 3.600 Neuinfektionen registriert. Das ist ein Anstieg von 60 Prozent im Vergleich zur Vorwoche (4.-11. Oktober). Seit Beginn der Pandemie wurden in unserem Land bereits 1.299.439 Infektionen registriert.
  • "Am 18. Oktober haben wir mit 6533 Infektionen pro Tag den höchsten Tageswert seit 2020 erreicht", stellt Bart Mesuere, Statistiker und Forscher an der Uni Gent fest. "Das letzte Mal, dass wir einen so hohen Tageswert gesehen haben, war während der dritten Welle im Oktober 2020." Auch auf regionaler Ebene geschehen einige bemerkenswerte Dinge: Lüttich und Brüssel verzeichnen mit rund 30 Prozent pro Woche den geringsten Anstieg, während Flandern mit 75 Prozent pro Woche den stärksten Anstieg verzeichnet.
  • In der Woche vom 14. bis 20. Oktober wurden täglich durchschnittlich 88 Personen mit einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingewiesen. Das ist ein Anstieg von 32 Prozent im Vergleich zur Vorwoche (7. - 13. Oktober).
  • Derzeit befinden sich 1.032 Covid-Patienten in den Krankenhäusern, 33 Prozent mehr als vor einer Woche. Dies ist die höchste Zahl seit vier Monaten (978 am 5. Juni). 230 von ihnen befinden sich auf der Intensivstation, 19 Prozent mehr als vor einer Woche. Dies ist auch die höchste Zahl seit vier Monaten (247 am 16. Juni).
  • Zwischen dem 12. und 18. Oktober starben täglich durchschnittlich 13 Menschen an Corona, 20 Prozent mehr als in der Vorwoche (4.-10. Oktober). Seit Beginn der Pandemie wurden in unserem Land 25.816 Todesfälle aufgrund von Corona registriert.
  • Zwischen dem 12. und 18. Oktober wurden täglich durchschnittlich 51.300 Tests durchgeführt, 13 Prozent mehr als in der Vorwoche (4. bis 10. Oktober).
  • Zwischen dem 12. und 18. Oktober lag die Positivitätsquote bei 7,1 Prozent (+1,8 Prozent). Das bedeutet, dass 7 von 100 Tests positiv waren. Die WHO hält 5 Prozent für eine Alarmschwelle.
  • Fast 8,7 Millionen Menschen in unserem Land (75 Prozent der Gesamtbevölkerung) haben bereits mindestens eine Corona-Impfung erhalten. Mehr als 8,5 Millionen (74 Prozent) sind vollständig geimpft worden.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten