Laden Video-Player ...

Zum ersten Mal seit 20 Jahren wird der Sold der belgischen Soldaten angehoben

Zum ersten Mal seit rund 20 Jahren erhalten die Soldaten in unserem Land eine Lohnerhöhung. Bisher stiegen die Bezüge der Militärs in Belgien nur mit dem Index. Die ersten Schritte für die Anhebung der Besoldung erfolgen ab dem kommenden Jahr.

Ziel ist, dass die Soldaten ab 2024, je nach Dienstgrad und Dienstzeit 300 bis 500 € pro Monat mehr verdienen, wie Bundesverteidigungsministerin Ludivine De Donder (PS) erklärte.

Nebenbei werden die Soldaten ab nächstes Jahr auch sogenannte „Mahlzeitschecks“ erhalten. Das sind Gutscheine in Form von Konsumschecks, die zusätzlich zum Gehalt ausgegeben werden.

„Die Tatsache, dass ab 2025 auch die Altersrente angehoben wird, ist eine Anerkennung für die Soldaten, die unserem Land gedient haben“, sagte die Verteidigungsministerin dazu gegenüber der flämischen Wirtschaftszeitung De Tijd.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten