Corona-Pass (Covid Safe Ticket) ab dem 1. November in Flandern Pflicht: Das sind ab heute die Regeln

Das Covid Safe Ticket (CST), mit dem man in einem Restaurant essen, in einer Kneipe ein Getränk zu sich nehmen oder in einem Fitnessstudio trainieren kann, wird zu einem unverzichtbaren Ausweis für alle, die dies ab sofort noch tun möchten. Seit dem 15. Oktober ist der Ausweis schon in Brüssel Pflicht. Seit dem heutigen Montag, dem 1. November, gilt diese Verpflichtung auch in Flandern und Wallonien.

Der Corona-Pass (Covid Safe Ticket), der über die App Covid Safe heruntergeladen werden kann, bescheinigt eine vollständige Impfung, eine Genesung oder einen negativen Test auf das Coronavirus. Ohne diesen QR-Code ist es nicht mehr möglich, belgische Gastronomie- und Fitnesseinrichtungen zu besuchen. Seit Freitag müssen die Mitarbeiter dort im ganzen Land Masken tragen

Vor dem Betreten eines Lokals, muss das Covid Safe Ticket von den Inhabern mit einer dazu bereit gestellten App kontrolliert werden. Nicht erforderlich ist der Corona-Pass im Gastronomie-Außenbereich. Wer von dort zur Toilette muss, trägt ab jetzt Maske, muss sich aber nicht ausweisen.

Das Covid Safe Ticket (CST) muss auch für die Teilnahme an Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit 200 oder mehr Personen und an Veranstaltungen im Freien mit 400 oder mehr Personen verwendet werden. Mit diesem Pass kann auf die Maske verzichtet werden. Zuvor lag die Schwelle bei 500 Personen für Veranstaltungen in Gebäuden und bei 750 Personen für Veranstaltungen im Freien. Diese belgische Regelung kann jedoch durch die Regionen (Flandern, Wallonien, Brüssel) verschärft werden, was in Brüssel bereits der Fall ist und ab Montag auch in Wallonien der Fall sein wird. In diesen beiden Regionen ist der Corona-Pass Pflicht, sobald eine Veranstaltung 50 Personen in Innenräumen und 200 im Außenbereich zusammenbringt.

Der QR-Code ist auch für Festsäle und Veranstaltungen sowie für Besucher von Krankenhäusern und Pflegeheimen vorgeschrieben. In Flandern können die Gesundheitseinrichtungen das Covid Safe Ticket (CST) auch von Besuchern ab einem Alter von 12 Jahren und zwei Monaten verlangen, da Kinder nicht vor ihrem zwölften Geburtstag geimpft werden können.

Das Covid Safe Ticket (CST) ist nach wie vor Pflicht in Diskotheken und Tanzlokalen.

Seit Freitag ist die CST auch in Kinos vorgeschrieben, da der belgische Filmverband beschlossen hat, die Regelung landesweit zu vereinheitlichen.

Für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, den Schulbesuch, den Weg zur Arbeit, den Besuch von Geschäften, Einkaufszentren und öffentlichen Einrichtungen sowie für Veranstaltungen, die von den örtlichen Behörden genehmigt wurden, ist hingegen kein Covid Safe Ticket (CST) erforderlich. Es gilt dort aber erneut (unter Auflagen) Maskenpflicht

Umsetzung und Sanktionen

Das Covid Safe Ticket beweist einen vollständigen Impfschutz (mindestens zwei Wochen alt), einen negativen PCR-Test, der weniger als 48 Stunden zurückliegt, oder einen negativen Antigentest innerhalb der letzten 24 Stunden oder eine Genesung von Covid-19 seit höchstens 180 Tage.

Dieser Corona-Pass ist ab 16 Jahren in Wallonien und Brüssel ab 12 Jahren erforderlich, um an Massenveranstaltungen teilzunehmen oder hilfsbedürftige Personen, die in Pflegeeinrichtungen leben, zu besuchen.

Die Nutzung des Covid Safe Ticket wird kontrolliert und die Zuwiderhandlung wird mit Geldstrafen von 50 bis 500 Euro für Besucher und von 50 bis 2.500 Euro für Veranstalter oder Inhaber geahndet. Letztere können auch mit Verwaltungssanktionen belegt werden.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten