"Woche für Deutsch": Podiumsdiskussion zur deutschen Sprache in Belgien in Antwerpen

Am Montag, den 11. November, organisiert das Deutschcafé Antwerpen im Rahmen der „Woche für Deutsch“ eine Podiumsdiskussion zur deutschen Sprache in Belgien. Die Veranstaltung findet im Restaurant „Burgerij Eilandje“ in Antwerpen als Liveevent statt und nicht online. Allerdings ist zum Besuch dieser Diskussion die Vorlage eines gültigen Covid Safe Tickets (CST) erforderlich. 

In dieser Veranstaltung des Deutschcafés diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Bildung und Kultur die Rolle der deutschen Sprache in Belgien. 

Mehr als 85.000 Schulkinder erlernen in Belgien die deutsche Sprache, davon ungefähr 66.000 an 500 Schulen in Flandern. Auch an vielen Hochschulen und Universitäten lernen tausende Studierende Deutsch als Fremdsprache oder studieren Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaften.

Wie hat sich die Zahl der Deutschlernenden in den letzten Jahren entwickelt? Welche Aktionen und Ansätzen gibt es, um vor allem junge Belgier für die deutsche Sprache zu begeistern? Was kann Deutsch den Schulkindern und Studierenden beruflich bieten? Diese und ähnliche Fragen werden während der Podiumsdiskussion besprochen. Die Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Botschaft in Brüssel organisiert wird, ist gleichzeitig auch der Auftakt der „Woche für Deutsch“.

Die Diskussionsteilnehmer und das Rahmenprogramm

  • Martin Kotthaus, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland beim Königreich Belgien;
  • Patricia Linden, Professorin für Angewandte Deutsche Sprachwissenschaft, Uni Antwerpen;
  • Torsten Leuschner, Präsident des Belgischen Germanisten- und Deutschlehrerverbandes (BGDV);
  • Ine van Linthout, Leiterin von Das KULTURforum Antwerpen;
  • Uwe Rau, Stellvertretender Institutsleiter und Leiter der Spracharbeit am Goethe Institut Brüssel;
  • Thomas Ernst, Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Antwerpen und Teammitglied des Deutschcafés wird den Abend moderieren.
  • Der Cellist Justus Grimm untermalt den Abend musikalisch, der mit einem Empfang feierlich abgeschlossen wird.

Info: Podiumsdiskussion zur deutschen Sprache in Belgien, Montag, 5. November, ab 19 Uhr, Burgerij Eilandje, Sint-Laureiskaai 8, 2000 Antwerpen. Anmeldung hier

(Quelle: Pressemitteilung Deutschcafé Antwerpen)

Meist gelesen auf VRT Nachrichten