Genk erzielt gegen West Ham United ein 2:2 - Antwerp verliert gegen Fenerbahçe mit 0:3

Der KRC Genk (Foto) hat die Chancen für die Qualifikation für die nächste Runde in der Europa League etwas erhöht. Gegen West Ham United gab es ein Unentschieden vor eigenem Publikum. Antwerp FC hingegen scheiterte an Fenerbahçe. In der Conference League hatte es KAA Gent schwer gegen Partisan Belgrad, holte jedoch einen Punkt aus einem 1:1-Remis.

KRC Genk vs. West Ham United 2:2

Racing Genk und West Ham United haben sich am 4. Spieltag in der Europa League die Punkte geteilt. In der ersten Halbzeit zeigten die Limburger im eigenen Stadion ein gutes Spiel und erzielten mit einem Treffer von Joseph Paintsil schon nach 6 Minuten die Führung. Doch im zweiten Durchgang kamen die Engländer besser ins Spiel und Said Benrahma traf gleich zwei Mal. Genk schien ausgezählt, doch Tomáš Soucek erzielte kurz vor dem Abpfiff ein Eigentor, das den Limburgern das Weiterkommen ermöglichte.

West Ham United führt die EL-Gruppe H nach 4 Spieltagen mit 10 Punkten an, gefolgt von Dynamo Zagreb mit 6 und von Racing Genk mit 4 Punkten. Rapid Wien ist mit 3 Zählern Schlusslicht und verlor mit 3:1 gegen Zagreb.

Die Partie Genk gegen West Ham wurde von Schlägereien zwischen Fangruppen vor dem Bahnhof der limburgischen Stadt überschattet und West Ham-Anhänger sangen auf dem Rückflug nach Hause antisemitische Lieder, weil ein jüdischer Passagier mit an Bord der Maschine war. West Ham United will gegen diese sogenannten „Fans“ jetzt ein lebenslanges Stadionverbot verhängen.

Antwerp FC vs. Fenerbahçe 0:3

Antwerp hat im eigenen Stadion gegen Fenerbahçe nichts ausrichten können und ging sang- und klanglos gegen die Türken unter. Das Ergebnis stand bereits nach einer halben Stunde Spielzeit fest, denn Fenerbahçe hatte mit Treffern von Mert Hakan Yandas, Max Meyer und Mërgim Berisha gezeigt, was Sache ist. Mit nur einem von möglichen 12 Punkten ist Antwerp nach 4 Spieltagen in der EL-Gruppe D chancenlos.

Olympiakos Piräus verlor zu Hause gegen Eintracht Frankfurt mit 1:3. Demnach führen die Frankfurter die Tabelle mit 10 Punkten an vor Piräus mit 6 und Fenerbahçe mit 5 Zählern. Die Partie Antwerp gegen Fenerbahçe fand übrigens ohne Publikum statt, denn die UEFA hatte Antwerp nach den Krawallen im Frankfurt-Spiel zu einem leeren Stadion verurteilt. 

KAA Gent vs. Partisan Belgrad

Gent hat den Gruppensieg in der Conference League Gruppe B nach dem 4. Spieltag noch nicht in der Tasche. Gegen Belgrad hatten die Gastgeber lange das Heft in der Hand, doch das erste Tor fiel für die Serben, als Slobodan Uroševic in der 67. Minute nach einem schön ausgeführten Konterspiel zur Führung traf. Der eingewechselte Tarik Tissoudali sorgte aber in der 81. Minute für den Ausgleich und damit für einen wichtigen Punkt für seine Mannschaft.

Gent-Trainer Hein Vanhaezebrouck war nach dem Spiel gegen Belgrad nicht sauer auf seine Mannschaft, wegen des ausgebliebenen Sieges, sondern auf den Zustand des Spielfeldes im eigenen Stadion: „Das war deutlich nicht zu unserem Vorteil…“

Für die Statistiker: Partisan Belgrad hat bisher in europäischen Fußballwettbewerben noch nie gegen eine belgische Mannschaft gewinnen können. Das war auch jetzt nicht der Fall. In der Gruppe B trennten sich der FC Fiora und Anorthosis Famagusta mit einem 2:2-Unentschieden. Das bedeutet, das Gent nach 4 Spieltagen mit 10 Punkten vor Belgrad führt. Die Serben haben 7 Punkte auf dem Konto. Flora und Famagusta haben bisher jeweils 2 Punkte erspielt. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten