Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

WM-Qualifikation: Belgien spielt 1:1 gegen Wales in einer Partie ohne Glanz

Die Roten Teufel haben ihre WM-Qualifikationskampagne beendet, ohne in der letzten Begegnung gegen Wales zu glänzen. Zwar lief es in der ersten Halbzeit recht ordentlich für die belgische Nationalmannschaft, aber nach der Pause wurde das Spiel viel schlampiger. Trainer Roberto Martinez experimentierte mit Neuankömmlingen in der Nationalelf und das Spiel gegen Wales endete 1:1-Unentschieden. 

Den Schlüsselmoment rechnet die VRT-Sportredaktion dem Reservertorwart der Roten Teufel, Koen Casteels, an, der seine Klasse mit einer wunderbaren Parade in der 83. Minute zeigen konnte. Der Mann, der beim VfL Wolfsburg im Tor steht, konnte verhindern, dass Wales die Belgier für ihre schlampige zweite Halbzeit bestrafte. 

Zum Mann des Spiels krönt Sporza Kevin De Bruyne (Foto unten), bei dem nach 45 Minuten klar war, dass er diese Trophäe holen würde. Bereits in der 12. Minute konnte De Bruyne, der ausnahmsweise die Kapitänsbinde übergestreift hatte, eine Torchance versilbern.  

Statistik: Belgien beendet seine Qualifikationsrunde ohne Niederlage. Die Roten Teufel sind bereits 27 Spiele in der WM-Qualifikation ungeschlagen. Die letzte Niederlage liegt schon über zehn Jahre zurück, nämlich 2009 gegen Estland. 

PCR

Meist gelesen auf VRT Nachrichten