Erste Statue zu Ehren des Pommes-Frites-Essers

Eine Statue eines Mannes, der auf einer Bank sitzend Pommes frites isst, wird in den nächsten Monaten der belgischen Pommeskultur in Brügge huldigen.  Die Behörden von Brügge haben eine befristete Genehmigung für das Denkmal erteilt, das neben einer Pommesbude vor dem Glockenturm auf dem historischen Marktplatz stehen wird.

"Dies ist die beste Art, unsere belgische Esskultur zu ehren", sagt das Flämische Zentrum für Agrar- und Fischereimarketing (VLAM), das die Initiative für die Statue im Rahmen der Feierlichkeiten zur Woche der belgischen Pommes frites ergriffen hat.  Die Statue wird am 28. November eingeweiht, muss aber gemäß der befristeten Genehmigung genau ein Jahr später wieder verschwinden.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten