Archivbild des Lichterrundgangs in Brügge
Stad Brugge

In Gent und Leuven abgesagt: Weihnachtsmarkt und Winterglühen finden in Brügge wohl statt

Schon vor einigen Wochen war angekündigt worden, dass der Weihnachtsmarkt in der Universitätsstadt Leuven (dt.: Löwen) dieses Jahr erneut ausfällt. Gestern wurden auch in Gent alle Veranstaltungen zum Jahresende abgesagt. In Brügge (Westflandern) wird der Weihnachtsmarkt aber trotz des Anstiegs der Corona-Fälle stattfinden.  Der Markt wird am kommenden Freitag eröffnet und findet an drei Orten statt: 't Zand, der Simon-Stevin-Platz und der Brügger Marktplatz.

Der Bürgermeister von Brügge, Dirk De Fauw, gab grünes Licht für den Weihnachtsmarkt: "Es gibt eine Reihe von Einschränkungen.  Der Bereich mit den Ständen wird abgesperrt.  Um Zutritt zu erhalten, müssen die Besucher ihr Covid Safe Ticket (CST) vorzeigen.  Außerdem müssen die Besucher beim Rundgang über den Markt eine Maske tragen". Die Stadt Brügge sucht noch Freiwillige, die bei den Kontrollen des Covid Safe Ticket helfen sollen.

Auch das so genannte Winterglühen, ein magischer Lichterrundgang durch die Stadt, wird stattfinden.  Auch hier müssen sich die Teilnehmer eine Maske tragen, wobei das Covid Safe Ticket nicht erforderlich ist. Der Spaziergang führt über 4 km durch das Stadtzentrum.  Nach Angaben des Bürgermeisters ist es praktisch unmöglich, den Zugang zu kontrollieren, da viele Menschen entlang der Strecke wohnen und arbeiten.  Die Stadt ergreift Maßnahmen, um Engpässe auf der Strecke zu vermeiden.

Wer unterwegs etwas essen oder trinken möchte, muss mit Covid Safe Ticket einen Gastronomiebetrieb aufsuchen.  Das Verzehren von Speisen und Getränken entlang der Strecke ist nicht gestattet.

Archivbild des Lichterrundgangs in Brügge
Toerisme Brugge - Jan Darthet
Archivbild des Lichterrundgangs in Brügge
Archivbild des Lichterrundgangs in Brügge

Meist gelesen auf VRT Nachrichten