Laden Video-Player ...

Belgische Bahn muss Züge wegen Personalmangels streichen

Die belgische Bahn NMBS/SNCB ist gezwungen, rund zehn ihrer Pendlerzüge von und nach Brüssel wegen Personalmangels vorübergehend zu streichen. Immer mehr Lokfahrer und Zugbegleiter müssen wegen Krankheit oder Quarantäne von der Arbeit freigestellt werden. Die vorübergehende Aussetzung der Züge wird am Montag in Kraft treten.

In einer am Samstagnachmittag veröffentlichten Erklärung erklärte die NMBS: "Aufgrund der Entwicklung der Pandemie und der zunehmenden Zahl von Infektionen sieht sich die NMBS/SNCB immer häufiger mit Abwesenheiten konfrontiert, entweder krankheitsbedingt oder wegen Quarantänepflicht.” 

Die NMBS fügt hinzu, dass sie bereits eine Reihe von Maßnahmen ergriffen hat, um die Auswirkungen der hohen Abwesenheitsquote zu begrenzen. Trotzdem ist sie jeden Tag gezwungen, Züge aufgrund von Personalmangel kurzfristig zu streichen.  

Um dies in den kommenden Wochen zu vermeiden, hat die Bahngesellschaft beschlossen, einige Pendlerdienste vorübergehend auszusetzen, um sicher zu sein, dass genügend Personal vorhanden ist, damit die restlichen Dienste wie geplant durchgeführt werden können. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten