Radio 2

Der Stadtdrache von Ypern ist wieder auf seinem angestammten Wachposten auf dem Belfried

Margriet, der Stadtdrache von Ypern in Westflandern, blinkt nach ihrer Restaurierung wieder in vollem Glanz und wurde auch wieder an ihren angestammten Platz auf dem Belfried der Stadt gehoben. Jetzt können sich die „Iperlingen“ wieder sicher fühlen, denn Margriet beschützt die Stadt.

Der Belfried von Ypern wird bereits seit geraumer Zeit restauriert und auch Stadtdrache Margriet wurde einer dringend nötigen Kur unterzogen. Mit Sekt getauft ging es am Mittwoch wieder nach oben, um in 70 Metern Höhe die Stadt zu bewachen und die Windrichtung anzudeuten. Der Drache wurde Ende des 17. Jahrhunderts hergestellt, musste jedoch 1914 im Ersten Weltkrieg einige Schäden hinnehmen. Der hintere Teil der Figur ist noch original, doch vorne musste einiges damals wieder neugemacht werden, was vor einigen Jahrzehnten bereits geschah.

Eigentlich wurde im 17. Jahrhundert eine exakte Replika des originalen Drachens aus dem 14. Jahrhundert angefertigt. Der Legende nach sollte sich ein Text im Inneren des Drachens, doch das war nicht so. Allerdings hat jetzt ein Bewohner von Ypern einen Text verfasst, der sich unter dem Titel „Tweet von Margriet“ an seine Nachkommen richtet. Die Stadt hatte dazu aufgerufen, einen Text zu verfassen und der von Yvan Vanherpe wurde dazu ausgewählt. 

Laden Video-Player ...
Radio 2

Meist gelesen auf VRT Nachrichten