Corona in Belgien: Zu wenig Masken für Kinder - 9 Omikron-Fälle bekannt

Am Samstag zählte Belgien insgesamt 9 Personen, die sich mit der „neuen“ Coronavariante Omikron infiziert haben. Durch die Mundmaskenpflicht für Kinder in bestimmten Bereichen ist die Nachfrage nach Kindermasken gestiegen, das Angebot kann aber noch nicht entsprechen. Tausende Menschen haben sich in einer Online-Petition gegen Masken für Kinder ausgesprochen. Dies und mehr in unseren Corona-Meldungen. 

9 Omikron-Fälle in Belgien

In den belgischen Corona-Referenzlaboren sind inzwischen 9 Fälle von Ansteckungen mit der neuen Variante Omikron festgestellt worden. Dies teilte der Virologe Emmanuel André von staatlichen wissenschaftlichen Gesundheitsamt Sciensano mit.

Diese Variante wird durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als „besorgniserregend“ bezeichnet, doch noch ist nicht genau deutlich, wie ansteckend Omikron ist oder ob diese Variante für schwerere Krankheitsverläufe sorgt. Europaweit waren am Samstag insgesamt 109 Omikron-Fälle bekannt.

10.000 Unterschriften: Online-Petition gegen Maskenpflicht für Kinder

Eine Petition gegen die Maskenpflicht bei Kindern ab 6 Jahren hat innerhalb von 24 Stunden über 10.000 Unterschriften gesammelt. Die Online-Petition ist die Initiative einer Mutter. Die Frau ist der Ansicht, dass Kinder erst ab dem Alter von 7 Jahren eine Maske vorschriftsgemäß tragen können. Sie hatte die Petition schon kurz nach dem Konzertierungsausschuss gestartet, der diese Maskenpflicht beschlossen hatte.

Diese Verpflichtung gilt in den Schulen und überall dort, wo Masken getragen werden müssen. Die Behörden reagieren damit auf die Tatsache, dass sich in Belgien vor allem Kinder gerade mit dem Coronavirus infizieren und damit für weitere Ansteckungen und Quarantäne z.B. in der eigenen Familie sorgen. 

Zu wenig Masken für Kinder und zu wenig CO2-Messgeräte?

Die Maskenpflicht für Kinder ab 6 Jahren in Schulen und überall dort, wo Masken getragen werden müssen, sorgt für ein Lieferproblem. Hersteller und Vertriebsunternehmen, die solche Masken in Kindergröße im Angebot haben, können der rasch in die Höhe schießenden Nachfrage bisher noch nicht entsprechen. Es kann also durchaus in den kommenden Tagen zu einem empfindlichen Nachschubproblem in dieser Hinsicht kommen.

Dieses Problem wird auch die CO2-Messgeräte treffen, denn ab der kommenden Woche sind diese Umluftmesser in allen Schulklassen in Belgien verpflichtet. Hier werden die Lieferanten und Anbieter auf eine weltweite akute Nachfrage stoßen und ob sich alle Schulen in Belgien bis zum Ende des Wochenendes mit solchen Geräten eindecken können, ist die große Frage. 

Zur Info

Detailliert sind täglichen Corona-Statistiken für Belgien auf der Internetseite des staatlichen wissenschaftlichen Gesundheitsamts Sciensano zu finden. Corona-Statistiken für Belgien werden nur noch von Dienstag bis Samstag veröffentlicht.

Das staatliche Gesundheitsamt Sciensano und das Krisenzentrum haben bereits vor einigen Monaten beschlossen, dass die Krankenhäuser an den Wochenenden keine Zahlen mehr in real time einreichen müssen. Das bedeutet, dass Sonntags und Montags keine Corona-Statistik mehr bei flanderninfo.be zu finden ist.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten