Laden Video-Player ...

Etwas weniger Patienten auf der Intensivstation, durchschnittliche Zahl der Infektionen sinkt unter 14.000 pro Tag

Die durchschnittliche Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus ist in Belgien unter die Schwelle von 14.000 pro Tag gesunken. Das gab das Büro von Bundesgesundheitsminister Frank Vandenbroucke (Vooruit, flämische Sozialisten) am Montagmorgen auf der Grundlage vorläufiger Zahlen des wissenschaftlichen Instituts Sciensano bekannt.

  • Vom 3. bis 9. Dezember lag die durchschnittliche Zahl der bestätigten Corona-Neuinfektionen in unserem Land bei 13.984 pro Tag. Das ist ein Rückgang von 20 Prozent im Vergleich zur Vorwoche (26. November - 2. Dezember). Dies scheint zu bestätigen, dass sich der Rückgang der vierten Welle beschleunigt.
  • In derselben Woche wurden fast 670.703 Coronatests durchgeführt, von denen 110.476 positiv waren, was einer Positivitätsquote von 16,5 Prozent entspricht. Mit anderen Worten: Von 100 Tests waren mehr als 16 positiv.
  • Auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen ist nach Angaben der Regierung rückläufig. Zwischen dem 6. und 12. Dezember wurden pro Tag durchschnittlich 271 Patienten mit dem Coronavirus aufgenommen. Gestern befanden sich 3 277 Corona-Patienten in belgischen Krankenhäusern. Vor zehn Tagen waren es noch 3.613.
  • Am Sonntag befanden sich 827 Patienten auf der Intensivstation, am Samstag waren es 839. Es sind aber immer noch mehr Betten belegt als vor zehn Tagen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich 804 Patienten auf der Intensivstation.
  • Aus dem Tagesbericht von Sciensano vom Samstag ging bereits hervor, dass die Zahl der Todesopfer in dieser vierten Coronawelle zum ersten Mal zurückgegangen ist. Zwischen dem 1. und 7. Dezember starben täglich durchschnittlich 47 Menschen an den Folgen von COVID-19, 1 Prozent weniger als in der Vorwoche (24. bis 30. November). Insgesamt sind in Belgien bereits 27.504 Todesfälle durch Corona aufgetreten.
  • Inzwischen haben 8.862.250 Menschen in unserem Land ihre erste Impfung erhalten und 8.731.871 (76 %) sind vollständig geimpft. 2.482.132 Personen (22 %) erhielten außerdem eine Wiederholungsimpfung, eine so genannte Booster-Impfung. Insgesamt wurden bereits 19,66 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs verabreicht.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten