Flämischer Zahnarzt und Ultraläufer stellt Via Alpina-Rekord auf: zwei Marathonläufe pro Tag

Ein neuer Dokumentarfilm über die Leistung des flämischen Ultraläufers Karel Sabbe wurde auf der Videoplattform YouTube veröffentlicht.  Der Zahnarzt aus der westflämischen Kleinstadt Waregem hält den inoffiziellen Rekord im Laufen der Via Alpina.

Die Via Alpina erstreckt sich über 2.650 km quer durch die Alpen.  Sabbe legte die Strecke im vergangenen Sommer in 30 Tagen, 8 Stunden und 57 Minuten zurück. In seinem neuen Dokumentarfilm 'Solace - Running the Alps' können Sie miterleben, wie er die schnellste bekannte Zeit auf der Via Alpina hinlegt.

Sabbe, ein Zahnarzt, erklärt, dass sein Ultralauf ein Hobby sei, das aus dem Ruder gelaufen ist.  "Ich habe mit dem Laufen angefangen, um nach einem konzentrierten Tag in der Praxis Dampf abzulassen.  So konnte ich intensive Konzentration mit Sport in der freien Natur verbinden".

Sabbe betont, der mentale Aspekt sei "ultrawichtig": "Nach 100 oder 200 Kilometern hat jeder Schmerzen, und es wird schwierig.  Wenn man die mentale Stärke hat, durchzuhalten, kann man den entscheidenden Unterschied machen."

Das Erleben der unberührten Natur bezeichnet er als seine wichtigste Motivation. Er hofft nun, dass sein nächstes Abenteuer - geplant für Januar 2023 - ein Ultralauf durch Neuseeland sein wird: "Das verspricht eine fantastische Herausforderung zu werden, mit Vulkanen, Bergen und Wasserwegen, die sich perfekt zum Kanufahren eignen".

Zuvor hatte Sabbe in den USA einen neuen Rekord aufgestellt, indem er den Appalachian Trail lief und 3.500 km in 41 Tagen zurücklegte.  Die Zeit, in der er diese Strecken meistert, ist vergleichbar mit dem Absolvieren von zwei Marathonläufen pro Tag.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten