Nicolas Maeterlinck

Corona in Belgien: Rückläufiger Trend setzt sich fort, knapp über 800 Patienten auf Intensivstation

Der Rückgang der Corona-Neuinfektionen setzt sich unverändert fort. Im Schnitt lag die Zahl der Neuinfektionen pro Tag bei 12.672 bestätigten Infektionen (-24 Prozent). Auch die Zahl der Todesfälle und Krankenhausaufenthalte ist rückläufig. Auf den Intensivstationen liegen zurzeit noch immer knapp über 800 Corona-Patienten. Bei diesen und folgenden Zahlen handelt es sich um vorläufige Daten des belgischen Gesundheitsinstituts Sciensano. 

Zwischen dem 6. und 12. Dezember wurden in Belgien täglich im Schnitt 12.672 Corona-Infektionen bestätigt. Das ist ein Rückgang von 24 Prozent im Vergleich zur Vorwoche.  

In der gleichen Woche (5.-11. Dezember) wurden pro Tag im Schnitt 89.300 Corona-Tests durchgeführt, (-18 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Die Positivitätsrate lag in diesem Zeitraum bei 15,8 Prozent (-1,1 Prozent). Das bedeutet, dass von 100 Tests nur knapp 16 positiv waren. 

Auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen geht weiter zurück. Zwischen dem 9. und 15. Dezember wurden pro Tag im Schnitt 254 Patienten mit dem Corona-Virus eingeliefert (-11 Prozent). Gestern meldeten die belgischen Krankenhäuser 3.120 Betten mit Corona-Patienten, das sind 11 Prozent weniger als vor einer Woche. 

Am Mittwoch meldeten die Krankenhäuser außerdem 804 Patienten auf der Intensivstation. Das sind 3 Prozent weniger als vor einer Woche. 

Auch die Zahl der Todesfälle scheint weiter zu sinken. Zwischen dem 6. und 12. Dezember starben täglich im Schnitt 45 Personen im Zusammenhang mit COVID-19, das sind 11 Prozent weniger als in der vorangegangenen Woche (29. November - 5. Dezember). Belgien zählt heute 27.729 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. 

Die Reproduktionsrate zwischen dem 5. und 11. Dezember betrug 0,91 -(1 Prozent). Das bedeutet, dass jede infizierte Person im Schnitt weniger als eine weitere Person ansteckt. Eine Reproduktionsrate unter 1 bedeutet, dass sich das Virus weniger schnell ausbreitet. 

Inzwischen haben 8.873.393 Menschen in Belgien ihre erste Injektion erhalten und 8.748.965 (76 Prozent) sind vollständig geimpft. 2.898.647 Personen (25 Prozent) erhielten außerdem eine Auffrischungsimpfung. Insgesamt wurden bereits 20,1 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs verabreicht. 

Die aktuellsten Statistiken über Infektionen, Todesfälle und Krankenhausaufenthalte werden vom belgischen Gesundheitsinstitut Sciensano erfasst und veröffentlicht. 

Zahlen über die Anzahl der gelieferten Impfstoffe und über die verabreichten Impfungen werden von der belgischen Arzneimittelagentur (FAMHP, Federal Agency for Medicines and Health Products) und von Sciensano erfasst und veröffentlicht.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten