Rückläufiger Trend hält an, Zahl der Intensivpatienten sinkt endlich wieder unter 800

Der Abwärtstrend bei den Corona-Zahlen hält stetig an. Im Durchschnitt gibt es jetzt 11.695 Infektionen pro Tag, was einem Rückgang von 27 Prozent entspricht. Auch die Zahl der Todesfälle und Krankenhausaufenthalte ist rückläufig. Die Intensivstationen stehen unter Druck. Es werden noch 789 Corona-Patienten betreut. Dies belegen die vorläufigen Zahlen des wissenschaftlichen Gesundheitsinstituts Sciensano. 

  • Zwischen dem 7. und 13. Dezember wurden in Belgien durchschnittlich 11 695 Infektionen pro Tag bestätigt. Das ist ein Rückgang von 27 Prozent im Vergleich zur Vorwoche (30. November - 6. Dezember). Der Rückgang der bestätigten Infektionen hält also stetig an.
  • In der gleichen Woche (7. bis 13. Dezember) wurden pro Tag durchschnittlich 87.484 Coronatests durchgeführt, 18 Prozent weniger als in der Woche zuvor (30. November bis 6. Dezember). Die Positivitätsquote betrug in diesem Zeitraum 15,4 Prozent (-1,4 Prozent). Das bedeutet, dass von 100 Tests weniger als 16 positiv waren.
  • Auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen geht weiter zurück. Zwischen dem 10. und 16. Dezember wurden pro Tag durchschnittlich 235 Patienten mit dem Coronavirus eingewiesen (-17 Prozent). Gestern meldeten die belgischen Krankenhäuser eine Belegung mit 2.971 Corona-Patienten, das sind 14 Prozent weniger als vor einer Woche.
  • Gestern meldeten die Krankenhäuser außerdem 789 Patienten auf der Intensivstation. Das sind 5 Prozent weniger als vor einer Woche.
  • Auch der Rückgang der Zahl der Todesfälle scheint sich fortzusetzen. Zwischen dem 7. und 13. Dezember starben täglich durchschnittlich 45 Menschen an den Folgen von COVID-19, das sind 8 Prozent weniger als in der vorangegangenen Woche (30. November - 6. Dezember). Insgesamt gibt es in Belgien bereits 27.763 Todesfälle durch Corona.
  • Die Reproduktionsrate zwischen dem 7. und 12. Dezember betrug 0,86 (-8 Prozent). Das bedeutet, dass jede infizierte Person im Durchschnitt weniger als eine weitere Person ansteckt. Eine Reproduktionsrate unter 1 bedeutet, dass sich das Virus weniger schnell ausbreitet, und eine Reproduktionsrate über 1 bedeutet, dass es an Stärke gewinnt.
  • Inzwischen haben 8.876.959 Menschen in unserem Land ihre erste Impfung erhalten und 8.754.818 (76 Prozent) sind vollständig geimpft. 3.019.303 Personen (26 Prozent) erhielten außerdem eine Wiederholungsimpfung, eine so genannte Booster-Impfung. Insgesamt wurden bereits 20,23 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs verabreicht.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten