Uni-Studie belegt: Kinderimpfung gegen Corona wird noch von vielen Eltern abgelehnt

Die Eltern von Kindern unter 12 Jahren sind in der Frage der Kinderimpfung gegen das Coronavirus geteilter Meinung. Dies geht aus der großen Corona-Umfrage hervor, die von der Universität Antwerpen durchgeführt wurde und deren Ergebnisse am Freitag bekannt gegeben wurden. Von den Befragten gaben 43% an, dass sie ihre Kinder "sicher oder wahrscheinlich" impfen lassen würden, während 23% angaben, dass sie dies "sicher nicht" tun würden.

Die große Corona-Umfrage war letzte Woche von rund 18 000 Personen ausgefüllt worden. Auf die Frage, ob die Eltern ihre älteren Kinder über 12 Jahre hatten impfen lassen, ergab sich, dass 87% der älteren Kinder geimpft waren.

Eltern, deren Kinder jünger als 12 Jahre waren, wurden außerdem gefragt, ob sie ihre Kinder impfen lassen würden, wenn der Oberste Gesundheitsrat eine positive Stellungnahme zur Kinderimpfung ab 5 Jahre abgibt, was inzwischen geschah.

Auf diese Frage antworteten 23,4 % der Teilnehmer, dass sie dies "auf jeden Fall" tun würden, 19,6 % "wahrscheinlich ja" und 23,6 % "auf jeden Fall nicht". Die Forscher weisen darauf hin, dass sich diese Ergebnisse auf alle Kinder unter 12 Jahren beziehen, also auch auf Kinder unter 5 Jahren

Sehr große Bereitschaft zur Booster-Impfung

Was die dritte Impfdosis für Erwachsene betrifft, da herrscht hingegen weitgehend Einigkeit. Von den Befragten im Alter von über 65 Jahren erhielten Dreiviertle bereits eine dritte Impfung, was den auf nationaler Ebene bekannten Statistiken entspricht. In der Altersgruppe zwischen 36 und 65 Jahren erhielt einer von vier Teilnehmern eine Booster-Impfung.

Die Ergebnisse der Studie zeigen auch, dass die Verwendung von Selbsttests immer verbreiteter ist. Mehr als 56% der Befragten gaben an, dass sie oder ein Familienmitglied bereits einen Selbsttest durchgeführt haben. 21% der Befragten waren jedoch der Meinung, dass diese Tests unzuverlässig oder zu teuer seien.

In Bezug auf die Feiertage planten mehr Befragte als im Vorjahr, Weihnachten oder Silvester mit anderen Personen zu feiern, die nicht zu ihrem Haushalt gehörten. Viele werden jedoch nur im kleinen Kreis feiern.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten