Corona in Belgien - Weiter weniger Krankenhaus-Aufnahmen - Mehr als die Hälfte der IC-Patienten werden beatmet

In Belgien sinken die Coronazahlen trotz der neuen Omikron-Variante vorerst weiter. Sowohl die Ansteckungs- als auch die Hospitalisierungszahlen weisen immer noch deutlich nach unten. Der Druck auf den Intensivstationen bleibt aber recht hoch, wie das staatliche wissenschaftliche Gesundheitsamt Sciensano meldet. 

  • Im Zeitraum 18. bis 24. Dezember wurden pro Tag im Durchschnitt rund 6.471 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus Covid-19 registriert. Das ist ein Rückgang um 25 % gegenüber der Vorwoche. Inzwischen hat Omikron die Delta-Variante in Belgien als dominierende Variante abgelöst.
  • Bei den täglich rund 69.300 Coronatests, die im oben genannten Zeitraum durchgeführt wurden, lag die Positivitätsrate bei 10,8 %. Experten warnen davor, dass dies Zahl der neuen Ansteckungen durch Omikron in den kommenden Tagen und Wochen wieder in die Höhe gehen wird. Der R-Wert in unserem Land liegt aktuell bei 0,81.
  • Die Krankenhäuser in Belgien meldeten für den Zeitraum 21. bis 27. Dezember pro Tag durchschnittlich 136 Einlieferungen von neuen Corona-Patienten. Das ist ein Rückgang um 29 % gegenüber der Vorwoche.
  • Am Montag (27. Dezember) meldeten die Krankenhäuser 1.959 Coronapatienten. Davon müssen 613 intensiv behandelt werden. Von den Intensivpatienten liegen 367 im Koma und müssen künstlich beatmet werden.
  • In der Woche vom 18. auf den 24. Dezember starben in unserem Land täglich durchschnittlich 36 Menschen an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung, 8 % weniger gegenüber der Vorwoche. Seit Ausbruch der Pandemie sind in Belgien 28.218 Coronapatienten an diesem Virus gestorben.
  • Bisher sind in Belgien 76 % der Gesamtbevölkerung vollständig gegen das Coronavirus Covid-19 geimpft (also mindestens 2 Mal). 4.038.776 Menschen haben zudem bereits ihre Booster-Impfung, sprich ihre 3. Corona-Schutzimpfung erhalten. Das sind 35 % der Gesamtbevölkerung.

Zur Info

Detailliert sind täglichen Corona-Statistiken für Belgien auf der Internetseite des staatlichen wissenschaftlichen Gesundheitsamts Sciensano zu finden. Corona-Statistiken für Belgien werden offiziell nur noch von Dienstag bis Samstag veröffentlicht.

Das bedeutet, dass Sonntags und Montags keine offizielle Corona-Statistik mehr bei flanderninfo.be zu finden ist, sondern lediglich Zahlen aus dem Bundesgesundheitsministerium, die auf Basis von Angaben von Sciensano erstellt werden.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten