Corona in Belgien: Zum ersten Mal seit 2 Monaten weniger als 2.000 Covid-Patienten im Krankenhaus

Die Coronastatistik in Belgien geht weiter in Richtung Entspannung. Täglich werden im Durchschnitt rund 125 Coronapatienten in Krankenhäusern aufgenommen, ein Rückgang um 10 % im Wochenvergleich. Die Gesamtzahl der Coronapatienten in den Kliniken ist zudem deutlich unter 2.000 gesunken. Die Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen liegt nur noch bei 126, wie das staatliche wissenschaftliche Gesundheitsamt Sciensano meldet. 

  • Die Krankenhäuser in Belgien meldeten für den Zeitraum 3 bis 9. Mai pro Tag durchschnittlich 125 Einlieferungen von neuen Corona-Patienten. Das ist ein Rückgang um 10 % gegenüber der Vorwoche (26. April - 2. Mai).
  • Aktuell (Stand Montag, 9. Mai) werden in den Krankenhäusern 1.894 Coronapatienten behandelt - 15 % weniger als vor einer Woche. Zum ersten Mal seit etwa 2 Monaten liegt die Zahl der Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern deutlich unter 2.000 Personen.
  • Von diesen Patienten müssen 126 Patienten intensiv behandelt werden. Das entspricht einem Rückgang um 7 % im Wochenvergleich. Seit dem 9. März 2022 bleibt diese Zahl unter 200 Patienten.
  • Zwischen dem 30. April und dem 6. Mai wurden pro Tag im Durchschnitt rund 4.413 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus Covid-19 registriert. Das entspricht einem Rückgang um 8 % gegenüber dem vorangegangenen Messzeitraum (23. - 29. April).
  • Hier ist allerdings zu bemerken, dass diese Zahl höher liegen könnte, denn nicht jeder, der einen positiven Selbsttest ablegt, lässt heute noch einen PCR-Test machen. In diesem Zeitraum wurden täglich etwa 20.000 Tests durchgeführt.
  • Die aktuelle Positivitätsrate liegt derzeit bei 24,7 % (- 2,6 % im Wochenvergleich). Der R-Wert in unserem Land lag im Zeitraum 3. bis 9. Mai bei 0,92. Das ist 7 % höher als in der Vorwoche. Ein Wert über 1 bedeutet, dass die Pandemie wieder an Kraft hinzugewinnt.
  • Inzwischen wurde in Belgien die Zahl von 4,1 Millionen Ansteckungen mit dem Coronavirus Covid-19 und seinen Varianten überschritten. Noch bleibt der Druck auf das belgische Gesundheits- und Pflegesystem hoch.
  • Die Zahl der Menschen, die an einer Covid-19-Erkrankung in Belgien sterben, ist weiter leicht gesunken. Im Zeitraum 30. April bis 6. Mai starben in unserem Land täglich durchschnittlich 15 Menschen an Corona (- 7 % im Wochenvergleich). Bis heute sind in Belgien 31.580 Personen an den Folgen von Corona gestorben.
  • Bisher sind in Belgien rund 79 % der Gesamtbevölkerung vollständig gegen das Coronavirus Covid-19 geimpft (also mindestens 2 Mal). 7.134.235 Menschen haben zudem bereits ihre Booster-Impfung, sprich ihre 3. Corona-Schutzimpfung erhalten. Das sind etwa 62 % der Gesamtbevölkerung.

Zur Info

Detailliert sind die Corona-Statistiken für Belgien auf der Internetseite des staatlichen wissenschaftlichen Gesundheitsamts Sciensano zu finden. Die aktuellen Corona-Statistiken für werden seit Anfang April nur noch Dienstags und Freitags bzw. am Tag nach einem entsprechenden Feiertag veröffentlicht. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten