Laden Video-Player ...

Ab September wird in Belgien eine 2 €-Münze zu Ehren des Pflegesektors in Umlauf gebracht

Belgiens Finanzminister Vincent Van Peteghem (CD&V) hat am Mittwoch die neue 2 €-Münze vorgestellt, die ab September in Umlauf gebracht wird. Diese Münze wird zu Ehren des Pflegesektors in unserm Land geprägt. Auf diesem Geldstück wird dem Pflegepersonal ausdrücklich für den Einsatz während der Corona-Krise gedankt.

Bundesfinanzminister Van Peteghem stellte die neue 2 €-Münze am Montag in der Universitätsklinik von Gent (UGent) vor. Auf dieser Münze ist ein Pfleger mit Mundmaske zu sehen und auch eine Montage mit einem Rollstuhl, einer Spitze und einem Stethoskop. Flankiert werden diese Darstellungen mit „Danke, Merci, Dank U“ in allen drei belgischen Landessprachen.

Für die Münzsammler werden in einer Sonderausgabe 155.000 Exemplare geschlagen, doch insgesamt werden 2 Millionen dieser Geldstücke geprägt.

Diese Münze soll dem medizinischen Personal in allen Bereichen Respekt für den schweren Einsatz in der Coronakrise zollen, so der Finanzminister: „Der körperliche und mentale Einsatz, den unser Pflegesektor unter besonders schweren Umständen geleistet hat, ist außergewöhnlich. Sie standen jahrelang an der Front, um unsere Gesellschaft zu schützen und zu unterstützen.“

Damit sind Ärzte, das Pflegepersonal in den Krankenhäusern und in den Senioren- und Pflegeheimen ebenso angesprochen, wie auch Laborpersonale, Apotheker oder Notärzte, Notfallhelfer und Krankenwagenfahrer. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten