Der Import von LNG-Flüssiggas über Zeebrügge ist enorm gestiegen

Durch den russischen Einmarsch und den Krieg in der Ukraine ist die Einfuhr von Flüssiggas über den Hafen von Zeebrügge enorm angestiegen. In den ersten 4 Monaten des laufenden Jahres wurde 47 % mehr LNG über diesen Hafen eingeführt, als im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres.

Über den Hafen von Zeebrügge laufen 15 % der Importe von LNG nach Europa. Das Flüssiggas kommt über Pipelines aus Norwegen und aus Großbritannien aber auch mit Gasttankschiffen.

Die Zahl der LNG-Tankschiffe, die Zeebrügge aus Richtung Katar oder Nordamerika erreichen, hat ebenfalls deutlich zugenommen.

Die europäischen Gaslieferanten bereiten sich gerade darauf vor, die Verringerung und das mögliche spätere aus von Gaslieferungen aus Russland aufzufangen. Vorläufig werden laufen aber noch Gastankschiffe aus Russland den Hafen von Zeebrügge an. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten