Brent Saey

Wetteren in Ostflandern: Bahnarbeiter kommt bei Gleisbauarbeiten ums Leben

In Wetteren in der Provinz Ostflandern ist in der Nacht zum Mittwoch ein Bahnarbeiter bei Gleisbauarbeiten ums Leben gekommen. Eine weitere Person wurde schwer verletzt. Die beiden Männer arbeiteten für ein Subunternehmen des belgischen Bahninfrastruktur-Dienstleisters Infrabel, als sie zu nahe an den Gleisen standen, während ein Zug vorbeifuhr.

Die Arbeiter waren damit beschäftigt, in der Nähe des Bahnhofs von Wetteren eine Gleisbaustelle vorzubereiten. In dieser Phase waren die entsprechenden Gleise noch nicht für den Bahnverkehr gesperrt. Demnach fuhren noch Züge dort entlang.

In dem Zug, der die beiden Bahnarbeiter erfasste, saßen noch etwa 40 Fahrgäste. Der Zug war auf dem Weg von Brüssel nach Brügge. Die Fahrgäste konnten den Zug verlassen und wurden mit Bussen weiterbefördert. Drei weitere Bahnarbeiter, die den Unfall ihrer Kollegen gesehen hatten, werden psychologisch Begleitet.

Das Video zeigt die Stelle im Bahnhof von Wetteren, an der der Unfall in der Nacht zum Mittwoch passierte. 

Laden Video-Player ...
Brent Saey

Meist gelesen auf VRT Nachrichten