©VRT â Jonas Leupe

Hausdurchsuchung bei der VRT: Ermittlung nach finanziellen Unregelmäßigkeiten bei früheren VRT-Direktion

Ermittler der Bundespolizei haben am Mittwochvormittag Hausdurchsuchungen an 8 Orten durchgeführt, unter anderem in unserem Hause, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk des belgischen Bundeslandes Flandern, VRT. Diese Aktionen fanden im Rahmen von Ermittlungen nach möglichen finanziellen Unregelmäßigkeiten unter der früheren VRT-Führung. Dabei geht es wohl unter anderem um „Klüngelei“ und Freundschaftsdienste. 

Ermittlungen bezüglich möglicher finanzieller Unregelmäßigkeiten beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk VRT hat die Brüsseler Staatsanwaltschaft bereits im November 2020 eingeleitet, nach dem ein Audit der flämischen Landesbehörden einen sehr kritischen Bericht über das Funktionieren des Senders ergeben hatte. Dabei ging es u.a. um Ausschreibungen, die nicht den Vorschriften entsprochen haben oder die kreativ umgangen wurden. Die Rede war bereits seinerzeit von Interessenkonflikten im Rahmen von Vertragsvorgaben, sprich von Klüngelei.

In diesem Auditbericht tauchte gleich mehrmals der Name Peter Claes auf, damals die N°2 in der VRT-Führung. Claes verließ unser Haus nach einem Konflikt mit dem damaligen CEO Paul Lembrechts, der nur kurze Zeit selbst gehen musste. Noch ist undeutlich, ob sich die Ermittlungen jetzt konkret gegen Claes und/oder Lembrechts richten.

Mitte 2021 wurde jedenfalls ein Untersuchungsrichter auf den Fall angesetzt, was unterstrich, dass der Brüsseler Staatsanwaltschaft ausreichend Hinweise für eine konkrete und präzise Untersuchung vorlagen. Am Mittwochvormittag nahmen die Ermittler Dokumente mit und sie verhörten verschiedene Personen hier im Hause. Was die Brüsseler Kripo genau suchte, ist noch undeutlich. Neben der Aktion hier im Hause wurden an weiteren 7 Adressen Hausdurchsuchungen durchgeführt. Die VRT-Direktion bietet für diese Ermittlungen die vollständige Mitarbeit an.  

Laden Video-Player ...
© VRT - Geert Van Hoeymissen

Meist gelesen auf VRT Nachrichten