NVE

Yves Lampaert sorgt für das erste Gelbe Trikot der belgischen Tour-Teilnehmer

Yves Lampaert (Quick Step - Fotos) hat überraschend den Prolog der Tour de France in Kopenhagen gewonnen. Er gewann das Zeitfahren vor seinem Landsmann und Favoriten Wout van Aert und vor dem Slowenen Tadej Pogacar, der Dritter wurde. Damit trägt Lampaert bei der 2. Etappe das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Auf der 13,2 km langen Strecke in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen lag Wout van Aert, der als Favorit ins Zeitfahren gegangen war, lange vorne und es galt als sicher, dass er den Prolog für sich entscheiden würde.

Auch der Niederländer Mathieu van der Poel und der Italiener Filippo Ganna kämpften um diesen Sieg mit, doch am Ende war Yves Lampaert, der zwischenzeitlich nur 2 Sekunden Rückstand auf Van Aert hatte, mit 5 Sekunden Vorsprung im Ziel.

Yves Lampaert gewann mit einer Zeit von 15:17 vor Van Aert mit 5 Sekunden und Pogacar mit 7 Sekunden Rückstand. Ganna wurde Vierter und Van der Poel Fünfter. Knapp in die Top 10 schaffte es noch ein weiterer Belgier, nämlich Dylan Theuns mit 20 Sekunden Rückstand auf Lampaert. 

NVE

Meist gelesen auf VRT Nachrichten