Hadja Lahbib

Die erste Auslandsreise von Belgiens neuer Außenministerin führt zur UN in New York

Bundesaußenministerin Hadja Lahbib von den frankophonen Liberalen MR ist am Sonntag zu ihrer ersten Auslandsreise aufgebrochen. Lahbib wird bis zum 2. August zu einem Arbeitsbesuch am Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York verbleiben. Lahbib ist der Ansicht, dass Belgien sehr stark dem Multilateralismus verbunden ist und dass die UN der Kern dessen sind.

In einer Pressemitteilung des Außenamtes in Brüssel heißt es dazu: „Die Vereinten Nationen sind ein Teil der DNA unseres Landes, wenn wir sind davon überzeugt, dass die internationale Zusammenarbeit und eine multilaterale Herangehensweise die beste Antwort auf die weltweiten Herausforderungen, wie Entwaffnung oder Non-Proliferation, bieten.“ 

Der Arbeitsbesuch der neuen belgischen Außenministerin findet im Rahmen einer Konferenz zur Vorbereitung des Non-Proliferationsvertrags (NVP) der Vereinten Nationen statt. Dieser Vertrag beschäftigt sich mit der Frage der Nicht-Verbreitung von Kernwaffen bzw. mit dem Abbau der atomaren Bewaffnung.

„Wenn man sich anschaut, wie sich die Beziehungen zwischen den Weltmächten verschlechtern und wie die Kernwaffen in der öffentlichen Debatte prominenter werden, wird deutlich, vor welchen Herausforderungen diese Konferenz steht.“, zitiert die flämische Tageszeitung De Standaard, die Ministerin.

Die frankophone Liberale deutete aber auch an, dass sie sich in New York mit hohen UN-Funktionären und mit verschiedenen Amtskollegen über die aktuellen Fragen und Prioritäten Belgiens austauschen werde.

Lahib und die Krim-Affäre

Die neue belgische Außenministerin steht seit der vergangenen Woche in der Kritik, weil sie als Journalistin des frankophonen öffentlich-rechtlichen Rundfunks RTBF vor einiger Zeit während eines Russlandaufenthalts die Krim als russisch bezeichnete (siehe nebenstehenden Beitrag). Lahin übernahm vor einigen Wochen das Amt der belgischen Außenministerin von Sophie Wilmès, die aufgrund einer schweren Erkrankung ihres Ehemanns vorläufig der Politik den Rücken kehrt. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten