Es wird heiß: Das Wetteramt KMI gibt Code gelb für fast ganz Belgien aus

Ab Mittwoch drohen weiten Teilen Belgiens Temperaturen von über 30°C. Aus diesem Grunde erlässt das Königliche Wetteramt KMI für die betroffenen Regionen den Hitzecode gelb. Es kann bis zu 34°C werden. Das KMI rät der Bevölkerung denn auch zu Vorsichtsmaßnahmen.

In den kommenden Tagen, wohl ab Mittwoch, erreichen Belgien wieder tropische Temperaturen. Für einige Provinzen, z.B. für Flämisch- und Wallonisch-Brabant, Luxemburg und Antwerpen, aber auch für die Region Brüssel-Hauptstadt, erlässt das KMI Code gelb und rät der Bevölkerung zur Vorsicht.  

Schon am Dienstag werden Temperaturen von bis zu 26°C an der Küste angekündigt und im Hohen Venn in Ostbelgien kann es bis zu 28 oder 29°C heiß werden, mit lokalen Höhepunkten von 30°C. In der Nacht gehen die Werte auf 14 bis 18°C herunter.

Am Mittwoch drohen an der Küste Werte von 22 bis 26°C und von 29 bis 32°C ein weiten Teilen des Landes. Nur den Provinzen Westflandern, Lüttich und Namür sollen so hohe Temperaturen erspart bleiben.

Am Donnerstag erwartet das KMI im Zentrum Belgiens noch Temperaturen von 29 oder 30°C, doch im äußersten Südosten kann es auch 32 oder sogar 34°C heiß werden. An der Nordseeküste hingegen werden Temperaturen von 20 oder 21°C nicht mehr überschritten. Abends und in der Nacht kann es zu Gewitterschauern und zu Unwettern kommen.

Für den kommenden Freitag werden weiter Regen und Gewitterschauern vorhergesagt, doch im Laufe des Nachmittags soll es wieder trockener und wärmer werden. Doch Werte von 20 bis 23°C werden wohl laut KMI nicht mehr überschritten. Aber, im äußersten Osten und Südosten kann es lokal auch wieder rund 30°C heiß werden.   

Meist gelesen auf VRT Nachrichten