Laden Video-Player ...

Zoo Plankendael: Junger Storch landet im Löwengehege und wird gerissen

Im Zoo Plankendael in Mechelen (Prov. Antwerpen) ist ein junger Storch im Löwengehege gelandet und wurde gerissen. Die Bilder zu diesem Vorfall zirkulieren bereits seit Mitte Juli in den sozialen Medien. Offenbar lernte der Storch gerade fliegen, hatte jedoch keine Ahnung von der drohenden Gefahr. Achtung, unser Video zeigt diesen unschönen Vorgang.

Dies geschehe öfter, so Plankendael-Sprecherin Amanda Wielemans gegenüber VRT NWS: „Das sind dann junge Störche, die im Park fliegen lernen und die leider manchmal bei den Raubtieren landen. Das ist ein natürlicher Vorgang.“

Die jungen Störche fliegen meistens zuerst in die Parkanlagen des Zoos und dann kann schonmal etwas daneben gehen: „Die Storchenkolonie liegt uns am Herzen. Wenn sie Probleme bekommen, versuchen wir sie zu fangen und wegzuholen. Doch bei den Löwen ist das schwierig. Doch sie können ebenso gut in einen Weiher fallen oder sich ein Bein brechen. Dann helfen wir ihnen und überlassen sie nicht ihren Schicksal.“

Dieses Jahr sind in Plankendael zwei der 145 beringten Störche gestorben. Das sei eine geringe Zahl, hieß es dazu vonseiten der Zooverwaltung. Doch trotzdem ist das für die Tierpfleger schmerzlich, so Plankendael-Sprecherin Wielemans weiter: „Sie haben ein riesengroßes Herz für die Störche, doch das ist das Gesetz der Natur. Hoffentlich kann der Rest der Kolonie bald in den Süden ziehen…“ 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten