Hitzewelle rollt auf Belgien zu – ab Sonntag

Ab Sonntag wird es die erste richtige Hitzewelle des Sommers geben. Das kündigt VRT-Wetterfrosch Frank Deboosere an. Ab Dienstag werden die 30 Grad überschritten. 

Von einer Hitzewelle spricht man, wenn mindestens fünf Sommertage mit Höchsttemperaturen von 25 Grad oder mehr aufeinander folgen. An drei von diesen fünf Tagen muss die Temperatur von 30 Grad überschritten werden. Jetzt soll es zu so einer Hitzewelle kommen.

Starten soll sie voraussichtlich am Sonntag. Dann sollen die Temperaturen um die 25 Grad liegen. Am Montag sollen sie auf 27 bis 28 Grad Celsius steigen, um am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag die 30 Grad-Marke zu erreichen und/oder zu überschreiten.

„Die Hitzewelle verdanken wir einem Hochdruckgebiet über Irland, das sich abflachen wird. Das bedeutet, dass wir Luft aus dem Nordosten, später aus dem Osten bekommen werden“, erklärt Meteorologe Deboosere.

Dabei sei es auch möglich, dass die Hitzewelle länger als fünf Tage dauern könnte. „Ab Freitag nächster Woche steigt die Wahrscheinlichkeit von Schauern oder Gewittern, aber solange die Temperaturen nicht unter 25 Grad fallen, wird die Hitzewelle theoretisch anhalten“, erklärt Deboosere.

Die längste Hitzewelle in Belgien - seit Beginn der Messungen 1901 - datiert aus dem Jahr 1947 und dauerte 19 Tage, vom 10. bis 28. August. Im selben Jahr gab es außerdem auch noch drei kürzere Hitzewellen. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten