Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

TotalEnergies will in Antwerpen jährlich neun Milliarden Liter Trinkwasser sparen

Das Trinkwasser soll durch gereinigtes und aufbereitetes Abwasser ersetzt werden. Dafür hat das Energieunternehmen einen Vertrag mit dem Antwerpener Wasserversorgungsbetrieb geschlossen.

Die Einsparung des Trinkwassers wird durch ein neues Kraftwerk ermöglicht, dass der Antwerpener Wasserversorgungsbetrieb water-link 2025 in Betrieb nehmen will. In dem Kraftwerk soll bereits gereinigtes Abwasser aus den Antwerpener Haushalten zu Kühlwasser für Produktionsanlagen aufbereitet werden. Dieses Kühlwasser soll dann von Industrieunternehmen für ihre Produktion in Antwerpen genutzt werden können.

„Angesichts der aktuellen Trinkwasserproblematik wollten wir von water-link das Trinkwasser, das zurzeit von Industriebetrieben genutzt wird, durch eine andere Art von Wasser ersetzen“, sagt Franky Cosaert, Geschäftsführer von water-link. Rund 20 Milliarden Liter Kühlwasser sollen in dem Werk pro Jahr produzieren werden. „Das sind 20 Milliarden Liter, die wir an Trinkwasser sparen können“, unterstreicht Cosaert.

Kühlung industrieller Prozesse

TotalEnergies ließ sich jetzt als erstes Unternehmen von dem neuen Konzept überzeugen. Für die Herstellung von Kraftstoffen benötigt das Antwerpener Werk des französischen Öl- und Gasriesen viel Wasser. „Unsere industriellen Prozesse müssen gekühlt werden“, erklärt Geschäftsführer Jacques Beuckelaers.

Zehn Milliarden Liter Leitungswasser verwendet das Energieunternehmen zurzeit pro Jahr für seine Produktion in Antwerpen. In wenigen Jahren sollen neun Milliarden Liter durch das zu Kühlwasser aufbereitete Abwasser ersetzt werden. Das entspricht der Abwassermenge von 280.000 Menschen – mehr als die Hälfte aller Einwohner von Antwerpen.

Weitere Unternehmen sollen dem Beispiel folgen

Der Vertrag mit TotalEnergies ist für water-link ein erster Erfolg, dem weitere folgen sollen. Ziel ist es, dass in fünf Jahren die Hälfte des Trinkwassers, das zurzeit in der Industrie für die Produktion genutzt wird, durch gereinigtes und aufbereitetes Abwasser ersetzt wird. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten