Laden Video-Player ...

Geburt von zwei Goldkopflöwenaffen im Tiergarten Planckendael

Im Tiergarten von Planckendael bei Mechelen sind zwei Goldkopflöwenaffen geboren worden. Das hat der Tierpark am Mittwoch mitgeteilt. Das Zwillingspärchen ist bei guter Gesundheit. Sobald ihr Geschlecht festgestellt werden kann, erhalten sie einen Vornamen, der mit dem Buchstaben "X" beginnen muss. So will es die Regel für alle Tiere, die in diesem Jahr in Planckendael geboren werden.

"Den beiden Tieren geht es wunderbar. Sie öffnen bereits ihre Augen unter den gerührten Blicken vieler Pfleger und Besucher", so der Tiergarten Planckendael in einer Pressemitteilung. Das eine hat einen kleinen gelben Kopf und das andere eine orangefarbene Mähne, so dass man sie leicht unterscheiden kann.  

"Sie trinken beide sehr gut bei ihrer Mutter Matty und können auch auf die Fürsorge eines anderen Weibchens, Greta, zählen. Zusammen mit Vater Pablo bilden sie eine tolle Gruppe", berichtet Tierpflegerin Laura-Lee. Löwenäffchen gebären normalerweise zwei Babys. Einzelgeburten sind eine Ausnahme, weiß ihr Kollege Daan Meersschaert. 

Zoo Planckendael

"Von Geburt an sitzen sie auf dem Rücken ihres Vaters oder ihrer Mutter. Sie verstecken sich im Fell ihrer Eltern, so dass man sie nicht gut sehen kann. Erst wenn sie selbstständiger werden, wird man sie besser sehen". Das wird drei bis vier Wochen dauern. 

Planckendael koordiniert zusammen mit dem Antwerpener Zoo ein internationales Zuchtprogramm. Sie besitzen unter anderem das Stammbuch der Goldkopflöwenaffen, einer bedrohten Art, die nur im Regenwald im brasilianischen Bundesstaat Bahia vorkommt. 

Zoo Planckendael

Meist gelesen auf VRT Nachrichten