Die für Samstag in Brüssel geplante Hochzeit von Prinzessin Maria Laura findet statt

Die für diesen Samstag in Brüssel geplante Hochzeit von Prinzessin Maria Laura von Belgien mit William Isvy wird trotz des Todes von Königin Elizabeth II. stattfinden. Das hat der Sprecher des Brautpaares mitgeteilt. Während der kirchlichen Feier, die am Nachmittag stattfinden soll, wird der britischen Monarchin jedoch ein Gebet gewidmet.

Die 34-jährige Maria Laura ist die älteste Tochter von Prinzessin Astrid (der Schwester von König Philipp) und Prinz Lorenz. Sie lebt und arbeitet seit mehreren Jahren in London. Ihr Verlobter, William Isvy (30), wurde in Paris geboren und ist der Sohn einer britischen Mutter und eines französisch-marokkanischen Vaters. Der Bräutigam verbrachte den größten Teil seiner Kindheit in London und studierte Finanzwesen in Montreal, Kanada. Heute arbeitet er in der Vermögensverwaltung in London.

Ihre Hochzeit ist für diesen Samstag, den 10. September, in Brüssel geplant. Die standesamtliche Trauung findet im Hochzeitssaal des Brüsseler Rathauses statt, zu der nur die engsten Familienangehörigen eingeladen wurden. Zu der kirchlichen Trauung werden über 500 Gäste erwartet, darunter die gesamte belgische Königsfamilie. Die Vermählung wird am Samstagnachmittag um 14:30 Uhr in der Brüsseler Kathedrale gefeiert.

Da es sich bei der Hochzeit um eine private Veranstaltung handelt, wird sie nicht wegen des Todes von Königin Elisabeth II. von England abgesagt, erklärte Hervé Verhoosel, der private Sprecher des Paares. Maria Laura und William reagierten jedoch sehr bewegt auf die Nachricht aus Großbritannien.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten