Laden Video-Player ...

Hunderte Einzelhändler in Belgien werden ab dem 1. Oktober selbst energiesparende Schritte einleiten

Nach Angaben des Einzelhandelsverbandes Comeos werden hunderte Geschäfte in Belgien spätestens ab dem 1. Oktober selbst Maßnahmen ergreifen, um Energie zu sparen. Der Verband erklärt dazu, dass man nicht länger darauf warten wolle, bis Politik und Behörden eingreifen würden und Vorschläge machen…

Viele Geschäftsleute und Einzelhändler in Belgien wollen in den kommenden Tagen damit beginnen, selbst Schritte einzuleiten, um Energie zu sparen. Auch sie wollen die Heizungen in ihren Geschäftslokalen auf 19°C herunterdrehen, wie dies in vielen Büros und bei Behörden landauf, landab der Fall sein wird.

Sie wollen auch die Türen und Eingänge zu ihren Läden möglichst geschlossen halten, damit nicht zu viel Wärme herausdringt bzw. Kälte hereinkommt. Nach Ladenschluss werden viele Geschäftsleute auch die Lichter in ihren Läden ausschalten, genauso, wie die Leuchtreklamen an den Fassaden ihrer Geschäfte.

Comeos-CEO Dominique Michel sagte gegenüber VRT NWS, dass man nicht länger darauf warten wolle, was die Regierung(en) entscheiden bzw. empfehlen würden und habe selbst ausgearbeitet, was man tun könne, um den Energieverbrauch selbst zu senken.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten