Die Torschützen Kevin De Bruyne und Michy Batshuayi
PCR

Nations League: Die Roten Teufel gewinnen mit 2:1 gegen Wales

Die belgische Fußball-Nationalmannschaft hat das vorletzte Gruppenspiel in der Nations League gewonnen. Im Brüsseler König Boudouin-Stadion gewannen die Roten Teufel mit 2:1 gegen Wales. Mann des Spiels war, wie so oft, Kevin De Bruyne.

Die Gastgeber gingen schon in der 10. Minute durch ein Tor von Kevin De Bruyne in Führung und etwas mehr als eine Viertelstunde danach erhöhte Michy Batshuayi nach Vorlage von De Bruyne auf 2:0. Die Roten Teufel hatten die Partie mehr oder weniger in der eigenen Hand, und doch gelang es mal wieder nicht, hinten die Null zu halten. In der 50. Spielminute erzielte Kieffer Moore den Anschlusstreffer, doch die Waliser gefährdeten den belgischen Sieg nicht wirklich.

In der 75. Spielminute gab der Schiedsrichter eine Rote Karte und zwar für Belgiens Nationaltrainer Roberto Martinez in dessen 75. Partie für Belgien (Foto unten). Dieser hatte den Ball kurz festgehalten. Für die letzte Viertelstunde übernahm Assistent Thierry Henry das Coaching von der Bank aus.

Die Niederlande führen die Gruppe 4 am 5. Spieltag mit 13 Punkten an, gefolgt von Belgien mit 10 Punkten. 3. sind die Polen mit 4 Zählern und am Ende der Tabelle stehen die Walliser mit 1 Punkt. Am Sonntag spielt Belgien in Amsterdam gegen die Niederländer. Doch der Einzug in die Final 4 der Nations League ist weit entfernt. Um sich noch zu qualifizieren, müssten die Roten Teufel mit 3 Toren Unterschied gegen Oranje gewinnen… 

Verständnislos: Roberto Martinez
Orange Pictures

Meist gelesen auf VRT Nachrichten