Schwerer Verkehrsunfall in Lier: 2 Tote und 4 Verletzte, von denen 2 in kritischem Zustand

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Lier (Provinz Antwerpen) sind in der vergangenen Nacht zwei Personen ums Leben gekommen. Außerdem wurden vier Personen verletzt, von denen sich zwei in einem kritischen Zustand befinden. Der Unfall ereignete sich kurz nach 3 Uhr in der Nacht an einem Kreisverkehr auf dem Aarschotsesteenweg (N10). Möglicherweise fuhr der Fahrer zu schnell. 

Wie genau der Unfall passiert ist, ist noch unklar. Das Auto wurde in einem Kreisverkehr in die Luft geschleudert, schlug gegen mehrere Bäume auf und landete schließlich auf dem Dach auf dem Parkplatz des Reiterhofs Azelhof. 

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft spricht vieles dafür, dass überhöhte Geschwindigkeit bei dem Unfall eine Rolle gespielt hat.  

Es waren sechs Personen im Auto. Vier von ihnen waren eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Zwei Insassen überlebten den Aufprall nicht und starben auf der Stelle. Die vier anderen erlitten Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. 

Der Fahrer und sein Beifahrer überlebten den Unfall. 

MARNIK AERTS

Meist gelesen auf VRT Nachrichten