Vermisstenfall von 1993: Die niederländische Justiz verfolgt eine mögliche Spur zu Marc Dutroux

Hat der verurteilte belgische Kinderschänder Marc Dutroux (Foto) noch ein Opfer gehabt? Was könnte er mit dem Verschwinden der niederländischen Studentin Tanja Groen zu tun haben. Die Justiz in den Niederlanden möchte, dass Belgien DNA-Material untersucht, um dieses mit der DNA der 1993 verschwundenen Studentin zu vergleichen.

Die niederländische Polizei möchte mit der belgischen Justiz zusammenarbeiten, um den Fall der seit 1993 vermissten Studentin Tanja Groen zu lösen. Jetzt verfolgen die niederländischen Ermittler auch eine Spur, die zu dem belgischen Kinderschänder Marc Dutroux führen könnte, der mehrere Mädchen entführte, um sie sexuell zu missbrauchen. Einige davon kamen ums Leben und Dutroux sitzt für den Rest seines Lebens hinter Gittern.

Tanja Groen verschwand, als sie mit ihren Fahrrad zu ihrer Studentenbude in Maastricht unterwegs war. In den Häusern und Fahrzeugen von Marc Dutroux sind DNA-Proben von insgesamt 26 verschiedenen Personen gefunden worden, doch nicht alle diese Personen konnten bisher identifiziert werden.

Belgiens Justizminister Vincent Van Quickenborne (Open VLD) bestätigte die Ermittlungen in unserem Nachbarland: „Ich kann dazu sagen, dass ein Rechtshilfeersuchen formuliert wurde, dass man der Generalstaatsanwalt von Lüttich hat zukommen lassen. Ich hoffe, dass wie dabei helfen können, dass die Wahrheit ans Tageslicht kommt.“

Unser Video unten zeigt Aufnahmen aus den 1990er Jahren, als Polizisten eines der Häuser von Marc Dutroux bzw. einen als Verließ genutzten Keller untersuchten. 

Laden Video-Player ...

Meist gelesen auf VRT Nachrichten