Ein Einkauf im Supermarkt in Belgien ist durchschnittlich 18 % teurer geworden

Die Inflation mag im November in Belgien gesunken sein, doch die Verbraucher merken dies bei ihrem Einkauf noch nicht. Eher das Gegenteil ist der Fall, die die belgische Verbraucherschutz-Organisation „Test Aankoop“ festgestellt hat. Bei Recherchen und Preisvergleichen in 7 verschiedenen Warenhausgruppen wurde eine durchschnittliche Verteuerung um 18 % im Laufe eines Jahres festgestellt.

Die Verbraucherschützer von „Test Aankoop“ (vergleichbar mit der „Stiftung Warentest“ in Deutschland) haben innerhalb eines Jahres die Preise von 3.000 Produkten in 7 verschiedenen Warenhaus- oder Discounterketten verglichen und kommen zu dem Schluss, dass ein Einkauf, der vor einem Jahr 100 € kostete, sich heute auf 118 € beläuft.

Bei Milchprodukten sind die Preisanstiege recht deutlich mit im Durchschnitt 28 %: Junger Gouda ist 37 % teurer, Butter kostet 33 % mehr und für einen Liter halbfette Milch muss man heute 32 % mehr hinlegen, als noch vor einem Jahr. Und so zieht sich das weiter: Am teuersten wurden Nordsee-Crevetten (+ 61 %) und Gefrierfritten (+ 47 %). Nudeln sind durchschnittlich um 41 % teurer geworden und Öle und Fette zum Kochen 37 %.

Im Allgemeinen sind die Preise für alltägliche Produkte in den Supermärkten und Warenhäusern in Belgien demnach rund 18 % auf Jahresbasis teurer geworden. Billiger wurden nur wenige Produkte, wie z.B. Granny Smith-Äpfel (- 5 %) oder gesalzene Erdnüsse (- 3 %).

„Test Aankoop“ bemängelt, dass diese Preisanstiege die der allgemeinen Lebenshaltungskosten bei weitem überschreiten: „Wir raten den Verbrauchern denn auch, die Preise zu vergleichen und zwar immer im Liter- oder Kilopreis und dass sie auf Angebote zurückgreifen sollen. Eigenmarken sind auch eine gute Wahl. Sie sind billiger als die Markenprodukte und ihre Qualität ist nicht schlechter.“ Jüngste Vergleiche auf internationaler Ebene ergaben zudem, dass Eigenmarken nicht selten eine bessere Qualität aufweisen, als teurere Markenartikel. 

Flip Franssen

Meist gelesen auf VRT Nachrichten